Aufs Dach einer Bäckerei geklettert

Elfjähriges Mädchen stürzt 3,30 Meter in die Tiefe

Die Schwarzenbrucker Feuerwehr war bei dem Einsatz in Rummelsberg beteiligt. | Foto: Feuwerwehr2017/08/Schwarzenbruck-Feuerwehr-Lichtkuppel.jpg
Raiba Fallback

RUMMELSBERG – Ein elfjähriges Mädchen hat am Montagnachmittag riesiges Glück gehabt. Nachdem ihr ein Löffel aus dem Fenster gefallen war, kletterte sie nach Angaben der Polizei auf das nahe Flachdach einer Bäckerei. Dort übersah sie einen abgedeckten Luftschacht, verlor den Boden unter den Füßen und stürzte 3,30 Meter hinab auf den Fliesenboden.

Glücklicherweise erlitt sie dabei nur Prellungen sowie eine Gehirnerschütterung. Ein Rettungswagen brachte das Mädchen ins Krankenhaus, der bereits verständigte Helikopter sei nicht benötigt worden. Zuvor hatten die Feuerwehren aus Schwarzenbruck und Rummelsberg eine Glastür aufgebrochen, um zu dem gestürzten Mädchen zu gelangen. Sanitäter der Feuerwehr übernahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Versorgung.

N-Land Der Bote
Der Bote