Richtfest am Röthenbacher Schulzentrum

Fachklassentrakt wächst mit Verspätung

Das Foto zeigt das neue Gebäude von oben, links im Hintergrund die Turnhalle, rechts davon das Hallenbad. | Foto: Buchner-Freiberger2019/01/richtfest-fachklassentrakt-gym-roth1.jpg

RÖTHENBACH (bu) — Ein halbes Jahr im Verzug sind die Arbeiten am Fachklassentrakt des Röthenbacher Schulzentrums. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Spatenstich wurde jetzt erst Richtfest gefeiert.

Schuld an der Verzögerung sind Probleme mit einer Gerüstbaufirma, wie Bürgermeister Klaus Hacker in seiner Rede durchblicken ließ. Auf rund 980 Quadratmetern Fläche entstehen, angrenzend an die Turnhalle, zwei Kunst- und vier Werkräume sowie mehrere Nebenzimmer. Zwei Innenhöfe sollen zum Werken im Freien beziehungsweise für Ausstellungen und andere Veranstaltungen genutzt werden. Der Trakt erhält ein Pultdach und wird an das neue Blockheizkraftwerk angeschlossen.

Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und der Mittelschule werden sich den Neubau teilen, deshalb werden auch die Kosten in Höhe von rund drei Millionen Euro zwischen dem Landkreis und dem Schulverband aufgesplittet.

Bürgermeister Klaus Hacker und Landrat Armin Kroder lobten beim Richtfest die gute Kooperation. Man wolle mit dem Neubau einen modernen baulichen Rahmen für gelungene Bildung schaffen. Die Fertigstellung war eigentlich für Mai geplant, neuer Termin ist nun der Herbst.

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger