In Röthenbach

Malteser betreiben das Impfzentrum

Eher Lagerhalle als Impfzentrum: So sieht das Gebäude von außen aus, in dem die Landkreisbürger demnächst geimpft werden sollen. | Foto: Kirchmayer2020/12/Impfzentrum-Rothenbach-aussenansicht-Corona-kir-scaled.jpg

NÜRNBERGER LAND — Die Nürnberger Malteser werden das Corona-Impfzentrum des Landkreises Nürnberger Land in Röthenbach betreiben.

Das gab Rolf List, Sprecher des Landratsamts, gestern auf Nachfrage bekannt. Die Verträge seien am Mittwoch unterschrieben worden. Laut einem Sprecher der Malteser stehen aber noch Unterschriften aus, die bei einem Treffen mit Vertretern des Landrats­amts heute geleistet werden sollen.

Mitarbeiter sind schon in Röthenbach

Die katholische Hilfsorganisation betreibt etliche Impfzentren, in Bayern ist sie unter anderem für die Standorte in Eichstätt, Rosenheim und Aschaffenburg zuständig. Mitarbeiter seien in Röthenbach bereits vor Ort, so List.


Nähere Informationen, etwa zur personellen Besetzung des Zentrums, gibt es vom Landrats­amt nach wie vor nicht. Nach den bundes- und bayernweiten Vorgaben hätten alle Impfzentren bereits am Dienstag, 15. Dezember, betriebsbereit sein sollen. 

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren