Brunnenfest: Sonntägliches Einkaufserlebnis

Das 14. Laufer Brunnenfest war gut besucht – auch dank des entgegen allen Erwartungen trockenen Wetters. Foto: Ziegler2010/09/Brunnenfest_Menschen_viele_Richtung_Hersbrucker_Tor.jpg

LAUF — Trotz der widrigen Wetterprognosen war das Laufer Brunnenfest auch bei seiner 14. Auflage ein voller Erfolg – für die Händler ebenso wie für die Besucher. Viele Menschen nutzten den verkaufsoffenen Sonntag zum Bummeln.

„Ich saß schon heute morgen um halb sieben vor dem Wetterradar und habe in banger Erwartung die Regenfelder studiert“, gibt Jürgen Oriold, Vorsitzender der Laufer Werbegemeinschaft, zu. Er hat das Brunnenfest organisiert. Doch das Glück war Händlern und Besuchern hold: Als um 11 Uhr der Frühschoppen begann, war es trocken. Und das blieb es auch, bis um 13 Uhr die Geschäfte öffneten und den ganzen Nachmittag über.

„Wenn es zu schön wäre, würden die Leute vielleicht lieber in die Natur fahren, so ist es genau richtig. Wir sind hochzufrieden“, zog Oriold am frühen Nachmittag eine Zwischenbilanz. Dabei hatte es am Samstag noch alles andere als rosig ausgesehen: Den ganzen Tag über hatte es fast durchgehend geregnet. „Deswegen haben mir kurzfristig noch sieben Budenbetreiber abgesagt“, erzählt Oriold. Angesichts der zahlreichen Besucher beim Brunnenfest dürfte sich der eine oder andere, der nicht gekommen ist, geärgert haben.

Kettenkarussell, Hüpfburg und Kinderschminken unterhielten die Kinder. Nicht nur in den Geschäften am Marktplatz, auch im restlichen Lauf war der verkaufsoffene Sonntag gut besucht, etwa im EWS in der Hersbrucker Straße oder im Obi-Markt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren