Tierhalter flüchtet

Hund verursacht Unfall auf der B14

Symbolbild | Foto: OFC Pictures - stock.adobe.com2021/07/AdobeStock-255571816.jpeg

NEUNKIRCHEN / B14 – Ein Hund hat am Mittwoch, 22. Dezember, auf der B14 zwischen Reichenschwand und Lauf einen Verkehrsunfall verursacht. Das Tier wurde angefahren, aber der Halter ging anschließend davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 15.30 Uhr am 22. Dezember war eine 31-Jährige aus Nürnberg mit ihrem Ford auf der B14 von Reichenschwand in Richtung Lauf unterwegs. Wie die Laufer Polizei meldet, sprang auf Höhe der Kläranlage Neunkirchen aber plötzlich ein schwarzer Hund auf die Fahrbahn.

Zusammenstoß trotz Vollbremsung

Die Frau führte sofort eine Vollbremsung durch, konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier jedoch nicht mehr vermeiden. Durch den Unfall entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro an ihrem Auto.

Die 31-Jährige vereinbarte vor Ort mit dem verantwortlichen Hundehalter Personalien auszutauschen. Dafür wollte die Frau ihren VW verkehrssicher abstellen, doch bis sie das getan hatte, war der Hundehalter bereits verschwunden.

Ob sich der Vierbeiner durch den Zusammenstoß verletzt hat, ist daher nicht bekannt. Hinweise zum Unfallhergang bzw. auf den Hundehalter nimmt die Polizei Lauf unter der Nummer 09123/94070 entgegen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren