Rutsche klappte zusammen

FEUCHT – Schrecksekunde kurz vor Ende des Kinderprogramms beim Bürgerfest in der Pfinzingstraße: die aufblasbare Bote-Riesenrutsche klappte in sich zusammen. Hierbei wurden fünf Kinder verletzt.

Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, löste sich kurz nach 20 Uhr eines der Halteseile von einem Laternenmast. Hierdurch kippte die mehrere Meter hohe Rutsche um.

Dabei beschädigte ein Metallschild die Kunststoffhülle, wodurch es zu einem schlagartigen Austritt der Luft kam.

Zehn Kinder wurden dabei in der Hülle eingeschlossen. Passanten und Eltern konnten die Kinder jedoch nach kurzer Zeit aus der Hüpfburg befreien. Vier Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren erlitten Hautabschürfungen.

Ein neunjähriges Mädchen wurde vorsorglich in ein Nürnberger Klinikum gebracht.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizeiinspektion Feucht nach einem bislang unbekannten jungen Mann.

Er wird von Passanten auf ca. 16 bis 18 Jahre geschätzt, hatte dunkles Haar und war dunkel gekleidet. Wer konnte den Gesuchten zur Unfallzeit in der Nähe der Kinderrutsche beobachten oder kann sonstige Angaben zu dem Vorfall machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Feucht unter der Telefonnummer (09128) 9197-0 entgegen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren