Familie Schneider schmückt ihr Haus mit 60.000 Lämpchen

Ein Lichtermeer zur Weihnachtszeit

In diesem Jahr sind eine Krippe und eine Eisenbahn neue Teile des Lichtermeers der Familie Schneider. | Foto: Hans Brinek2019/12/weihnachtshaus-behr-bri-2019-scaled.jpg

BEHRINGERSDORF — Jedes Jahr zur Weihnachtszeit erstrahlt das Haus der Familie Schneider in Behringersdorf an der B 14 in üppigem Lichterglanz. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Neuerungen, die einen Spaziergang dahin lohnen.

Bereits Ende November trifft sich die Familie mit Freunden, um neue Dekorationsideen zu entwickeln. „Uns fällt schon immer wieder was ein“, sagt Ronald Schneider. Dieses Jahr gibt es noch mehr Lampen, einen neuen und größeren strahlenden Schneemann, eine Eisenbahn und eine Krippe mit extra großen Figuren.

3 Kilometer Kabel

Viel Aufwand ist nötig, bis Haus und Garten geschmückt sind, die ganze Familie hilft mit. Anfang Dezember beginnen die Arbeiten, drei Kilometer Leitungen sind erforderlich, um die gut 60.000 Lämpchen zum Strahlen zu bringen. Immer um 17 Uhr wird die Beleuchtung eingeschaltet.

Ehefrau Petra und die Kinder Larissa und Jason sowie Freund Fabian schauen täglich nach dem Rechten, und wenn etwas nicht funktioniert, wird es sofort ausgetauscht. „Wir wollen, dass unser Haus weihnachtliche Stimmung verbreitet und die Menschen zum Nachdenken angeregt werden.“

N-Land Clemens Fischer
Clemens Fischer