Kanister in der Hecke

Aufmerksamer Altenpfleger überführt Dieseldiebe in Neunkirchen

Dieseldieb Diesel Kanister
In der Hecke fanden die Polizisten in Neunkirchen Kanister mit Diesel und einen Schlauch zum Abzapfen. (Symbolbild) | Foto: David Pereiras/stock.adobe.com2022/09/AdobeStock_484347193-scaled.jpeg

NEUNKIRCHEN – Ein Dieseldieb ist Beamten der Laufer Polizei in der Nacht auf Freitag in Neunkirchen ins Netz gegangen. Ein Pfleger eines Seniorenheims hatte einen entscheidenden Hinweis gegeben.

Seit 1. September ist der Tankrabatt Geschichte und die Preise für Sprit haben einen neuen Höchststand erreicht – ein lukratives Geschäft für Dieseldiebe. Einen solcher Langfinger hat die Laufer Polizei nun in Neunkirchen geschnappt.

Den entscheidenden Hinweis gab ein Pfleger eines Seniorenheims in der Bahnhofstraße: Gegen 1.30 Uhr beobachtete er zwei Menschen dabei, als sie mehrere Kanister in einer Hecke versteckten und informierte die Laufer Polizei.

Dieselversteck in der Hecke

Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die Personen verschwunden. Allerdings fanden sie laut Polizeibericht insgesamt acht volle Kanister mit Diesel, verpackt in blauen Tüten und dazu einen Schlauch zum Abzapfen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Während der Aufnahme des Sachverhalts fuhr plötzlich ein schwarzer Mercedes vorbei, den die Polizisten gleich zu einer Verkehrskontrolle baten. Im Kofferraum des Mercedes fanden sie schließlich einen großen Dieselkanister und Handschuhe. Der Kanister im Kofferraum war ebenfalls in einer blauen Tüte verpackt, so die Polizei. Zusätzlich fanden sie im Auto noch mehrere Tütchen mit Crystal.

Beute sichergestellt

Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und die Dieselkanister sichergestellt. Sie waren mit rund 300 Litern gefüllt. Ob es auch Hinweise zur Identität des zweiten Mannes gibt, den der Pfleger beobachtete, dazu macht die Polizei in ihrem Bericht keine weiteren Angaben.

Weitere Fälle?

Laut einer anderen Meldung der Laufer Beamten ist es in Neunkirchen einen Tag vorher – in der Nacht auf Donnerstag – bereits zu einem Dieseldiebstahl gekommen. Unbekannte zapften rund 600 Liter Kraftstoff im Wert von rund 1200 Euro aus einem Lkw ab, der im Grenzweg in Neunkirchen abgestellt war. Außerdem verursachten sie einen Schaden von rund 400 Euro, als sie zwei Tankdeckel aufbrachen.

Ob der festgenommene Mann etwas mit diesem und anderen Sprit-Diebstählen zu tun hat, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren