Rotary Clubs der Region spenden für das Wichernhaus

Nikolaus und Engelchen lassen Augen leuchten

Für das Förderzentrum erhielt das Wichernhaus in Altdorf einen Scheck in Höhe von 22.500 Euro. (v..l.) Marina Korinth Fachdienst Wichernhaus, Engelchen und Nikolaus vom Rotaract Club Nürnberg, Katrin Bulitta-Dahm vom Rotary Club Nürnberg-Sigena, Michael Ficht vom Rotary Club Nürnberger-Land, Harald Frei, Vorstand der Rummelsberger Diakonie, Schüler Fabian Bauer, Achim Hofmann, Lehrer und Andreas Kasperowitsch, Schulleiter Förderzentrum Wichernhaus, freuten sich über die Scheckübergabe. | Foto: Fischer2016/12/rotarier_spende.jpg

ALTDORF – „Sei der Welt ein Geschenk“ lautet das Motto der Rotarier. Dies griffen Katrin Bulitta-Dahm vom Rotary Club Nürnberg-Sigena und Michael Ficht vom Rotary Club Nürnberger-Land auf, um an den Vorstand der Rummelsberger Diakonie, Harald Frei, eine Spende in Höhe von 22.500 Euro zu überreichen. Neun Rotary Clubs der Region Nürnberg und Fürth hatten sich darauf geeinigt, 30 iPads samt Lern-Apps für das Förderzentrum des Wichernhauses in Altdorf zu finanzieren.

Der 450 Jahre alte historische Innenhof des Wichernhauses bot den idealen Rahmen für die feierliche Scheckübergabe. „Viele Schüler“, so Schulleiter Andreas Kasperowitsch, „haben sehr große Probleme mit der Kommunikation“.

Um zu verstehen, wie die iPads das Lernen und Kommunizieren unterstützen, demonstrierte Schüler Fabian Bauer mit seinem Lehrer Achim Hofmann die neue Errungenschaft. Hofmann stellte einige Fragen und mit Hilfe des iPads kamen die Antworten des Jugendlichen klar und verständlich aus dem Gerät. Wie ist das möglich?

Die iPads werden mit einer speziellen Sprachsoftware bestückt, die die Eingabe der Schüler in die Geräte nicht nur in Schrift, sondern eben auch in aktiver Sprache wiedergeben. Für Fabian und seine Mitschüler eine enorme Erleichterung im Alltag und beim Lernen in der Schule.

Die unbändige Freude des 16-Jährigen Fabian Bauer über diesen Fortschritt übertrug sich auch auf die Versammelten. Harald Frei bedankte sich bei den anwesenden rotarischen Freunden und überreichte ihnen in der Rummelsberger Bäckerei gefertigte Nussecken in Form eines iPads.
Glück und Freude bescherte an diesem Abend auch der Rotaract Club Nürnberg den Bewohnern des Wichernhauses.

Die Jugendorganisation der Rotary Clubs kam – wie schon seit bald 30 Jahren – zur Nikolausfeier in die Einrichtung. Jan-Niklas Reisser als Nikolaus, flankiert von zwei Engelchen, nahm sich Zeit und besuchte sieben Wohngruppen. Jede Gruppe erhielt neben persönlichen Worten und Süßigkeiten einen Scheck über 600 Euro zur freien Verwendung.

Die Jugendgruppe des Wichernhauses verteilte anschließend heiße Kartoffelsuppe und Punsch. Ein Lagerfeuer milderte die klirrende Kälte und rundete den Abend, der so viele glückliche Gesichter hinterließ, stimmungsvoll ab.

Eva-Maria Fischer

N-Land Der Bote
Der Bote