BI fordert Ankauf des Grundstücks

Bürgerinitiative macht Druck in Sachen Graffiti

Die Bürgerinitiative drängt darauf, dass der Wunsch der großen Mehrheit der Altdorfer umgesetzt wird: Erhalt des Areals am Baudergraben mit moderater Bebauung. Die kürzlich vorgestellten Pläne der Grundeigentümerin sahen zwar den Erhalt der beiden alten Linden im Zentrum des ehemaligen Biergartens vor, bedeuteten aber für die Mitglieder des Stadtrats eine zu massive Bebauung. Deshalb lehnte das Gremium das vorgestellte Konzept ab. Für die Bürgerinitiative steht nun fest, dass das Graffiti-Grundstück nur geschützt werden kann, wenn die Stadt das Gelände kauft. | Foto: privat2018/04/BI-Graffiti.jpg

ALTDORF – Die Bürgerinitiative zum Erhalt des Graffiti-Areals beklagt, dass sich seit dem Bürgerentscheid am 24. September 2017 nichts mehr im Sinne der Abstimmung getan habe. Deshalb macht sie jetzt Druck.

Der Stadtrat habe noch nicht einmal den vom Stadtentwicklungsausschuss gefassten Beschluss vom 7. November vollzogen, kritisiert BI-Sprecherin Anni Blüml. Demnach sollte ein von der Stadt beauftragter Planer das Areal weiterentwickeln und „mehrere Bebauungs- bzw. Nutzungsvarianten für das ehemalige Graffiti-Areal entwerfen“ und zwar im Sinne des Bürgerentscheids, mit einer möglichst geringen Bebauung.

„Obwohl die Zeit drängt, ist dies bis heute nicht geschehen“, kritisiert Blüml im Namen der BI. Im Herbst 2018 läuft die Veränderungssperre für das Grundstück aus. Dies bedeutet, dass die Grundstückseigentümerin wieder Baurecht erhält und der Einfluss der Stadt Altdorf auf weitere Planungen sehr begrenzt ist.

Wunsch der Bevölkerung

Daher betrachtet es die Bürgerinitiative als ihre Aufgabe, erneut an die Öffentlichkeit zu gehen, um den mit großer Mehrheit vorgetragenen Wunsch der Altdorfer Bürger zum Schutz des Areals durchzusetzen.

Da dies nach Überzeugung der BI nur mit einem Ankauf des Grundstücks realisierbar ist, werden die Bürgerinitiative und deren Unterstützer ab heute an drei Samstagen Infostände auf dem Altdorfer Marktplatz einrichten, an denen sich die Bürger informieren und eine Petition zum Ankauf des Graffiti-Areals unterschreiben können – dies ist auch online möglich – (openpetition.de/!graffiti).

Eine Infoveranstaltung zu diesem Thema findet am Montag, 14. Mai, um 19 Uhr im Sport Bavaria, Obere Wehd 1, in Altdorf statt. An diesem Abend wird die Bürgerinitiative erläutern, was bislang geschehen ist und gemeinsam mit den Altdorfern diskutieren, wie es nun weitergehen soll, damit dem eindeutigen Votum des Bürgerentscheids am besten Rechnung getragen werden kann.

Alle Bürger sind eingeladen, sich an den Ständen auf dem Marktplatz zu informieren und bei der Infoveranstaltung mitzudiskutieren. Voraussichtlich wird dieses Thema in der öffentlichen Stadtratssitzung am 5. Juni ab 18.30 Uhr behandelt werden.

N-Land Der Bote
Der Bote