Event am 1. September

Zweites Schleppergeschicklichkeitsfahren wirft Schatten voraus

Beim Familientag der Landwirtschaft wird der Beste im Schleppergeschicklichkeitsfahren gesucht. Über den Stand der Vorbereitungen informierten nun BBV-Kreisgeschäftsführer Helmut Wolf, BBV-Kreisobmann Günther Felßner, Thomas Raum vom AC Hersbruck und stellvertretender Kreisobmann Siegfried Schmidt (von links). | Foto: L. Märtl2019/08/DSC_0183.jpeg

HERSBRUCK – Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für den „Familientag der Landwirtschaft“ am 1. September ab 10 Uhr am Plärrer in Hersbruck. Ein Höhepunkt ist die Mittelfränkische Meisterschaft im Schleppergeschicklichkeitsfahren.

Mittelfrankens BBV-Präsident Günther Felßner erinnerte an den großen Erfolg der Premiere vor zwei Jahren und lädt deswegen alle Schlepperfahrer dazu ein, sich auch heuer zu beteiligen. Die Teilnahmebedingungen sind bereits jetzt auf www.ac-heb.de zu finden. Die Sieger des Wettbewerbs qualifizieren sich für die Bayerischen Meisterschaften.

Sicher auf der Straße

Übereinstimmend betonen die Organisatoren die Wichtigkeit des Wettbewerbs, der auch zur Sicherheit im Lenken der Traktoren im Straßenverkehr beitragen soll. Da sich der Wettbewerb an Teilnehmer aus ganz Mittelfranken richtet, erhofft man sich ein großes Starterfeld. Jeder hat die gleichen Voraussetzungen, sowohl was den Traktor als auch den Kurs und die Aufgaben betrifft. Außer Konkurrenz sollen sich auch Prominente auf den Schlepper schwingen und ihr Glück versuchen.

Damit das Ereignis auch viele Zuschauer anlockt, plant man ein umfangreiches Rahmenprogramm: ADAC Auffahrsimulator, Alkohol-Fahrsimulator des BADS, Kartschnupperparcours und Tretbulldogfahren. Weiter gibt es für Kinder eine Strohballenhüpfburg und einen Streichelzoo.

Lecker und regional

Auf einem „Marktplatz der Genüsse“ will man all das präsentieren, was von Landwirten aus der Region erzeugt und vermarktet wird. Es darf nach Herzenslust probiert und gekauft werden. Die Landfrauen werden Küchle backen, selbst gebackene Kuchen anbieten und auch sonst ist im Festzelt für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Den musikalischen Part bestreiten dbs (des bassd scho), eine Musikformation ebenfalls aus der Region. Mit Informationsständen sind zudem alle landwirtschaftlichen Organisationen und Verbände vertreten. Zudem soll es eine große Landmaschinenausstellung und eine Sternfahrt von Oldtimertraktoren aus dem ganzen Landkreis geben. Zugesagt haben königliche Hoheiten und Prinzessinnen aus Nordbayern, die für landwirtschaftliche Produkte stehen.

N-Land Lorenz Märtl
Lorenz Märtl