Motorradfahrer stirbt an Unfallstelle

Tödlicher Unfall auf der A 73

Der Fahrer des Motorrads verstarb noch an der Unfallstelle. | Foto: Andy Eberlein2018/04/Feucht-unfall-A73-tod-motorrad.jpg

FEUCHT – Bei einem schweren Motorradunfall am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd ist am Samstagnachmittag ein 50-Jähriger ums Leben gekommen. Wie es zu dem Sturz kam, ist noch unklar.

Gegen 15.30 Uhr fuhr der 50-Jährige mit seinem Motorrad auf der A6 in Richtung Heilbronn. Am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd bog er laut Polizei auf die A73 in Richtung Feucht ab. Aus bislang unbekannter Ursache verlor er im Bereich der Abfahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Leitplanke. Vermutlich war überhöhte Geschwindigkeit die Ursache. Der 50-Jährige stürzte anschließend und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Anschlussstelle in Richtung Feucht war bis ca. 19 Uhr gesperrt. Ein Sachverständiger war vor Ort, um die Unfallursache zu klären.

Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Feucht unter der Telefonnummer 09128 91970 in Verbindung zu setzen. 

N-Land Julia Hornung
Julia Hornung