Hauptversammlung des Sportvereins

SV Neuhaus ist mehr als Judo

Für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Treue zum SV Neuhaus ehrten Vorsitzende Helga Umlauf (links) und Bürgermeister Josef Springer die Mitglieder Dieter Bratsch, Werner Heinz, Josef Ditl (vorne v. links) sowie Roland Hollfelder, Georg Gmehling, Ingrid Reichl, Wolfgang Nierling, Andreas Brunner und Marco Haag (hinten v.links). | Foto: B. Grüner2017/07/8261548.jpg

NEUHAUS (bg) – Von Erfolgen im Sport, geselligen Veranstaltungen und den Zielen für die nächste Saison erfuhren die Mitglieder des SV Neuhaus-Rothenbruck bei der Hauptversammlung im Saal des Sportheims. Im Mittelpunkt standen Ehrungen für besonders treue Mitglieder.

Dieter Bratsch und Werner Heinz sind dem SVN seit 60 Jahren treu. Ein halbes Jahrhundert gehören Georg Gmehling und Wolfgang Nierling dem Verein an. Seit 40 Jahren sind dabei: Dieter Endres, Roland Hollfelder, Bruno Kuppinger, Gunda Laus, Ingrid Reichl und Martin Wollner. Acht Mitglieder sind 1992, also vor 25 Jahren, in den Verein eingetreten: Andreas Brunner, Josef Ditl, Johannes Glück, Marco Haag, Ilona Lederer, Johannes Müller, Detlef Seidler und Florian Wendler. Vorsitzende Helga Umlauf und Bürgermeister Josef Springer gratulierten mit Urkunden und Ehrennadeln des BLSV. Insgesamt hat der Verein 687 Mitglieder, drei weniger als im Vorjahr. 254 sind jünger als 27 Jahre, das entspricht 37 Prozent.

Die 1. Mannschaft war 2015/16 in die Kreisklasse aufgestiegen und erreichte in der höheren Liga den neunten Tabellenplatz. Die Zweite brauchte für den Verbleib in der A-Klasse 6 ein Relegationsspiel. Die neue Saison startet am 5. August unter dem bewährten Trainerteam. Die Neuzugänge sind fast ausschließlich Eigengewächse. Saisonziel werde neben dem Klassenerhalt auch die Integration der jungen Spieler und die spielerische und taktische Weiterentwicklung sein.

Als sehr gute Entscheidung bewertete Robert Gnan die Gründung einer Spielgemeinschaft für die A- bis D-Junioren. Am erfolgreichsten war die B-Jugend mit ihrem Aufstieg in die Kreisliga. Ab der nächsten Saison gibt es auch im Kleinfeldbereich der E- bis G-Jugend eine Spielgemeinschaft.

Als lockeres Freizeitvergnügen ohne Zwang einer Teilnahme am Verbandssport wird aktuell die Sparte Tischtennis geführt, berichtete Reimar Gebhardt. Über die Angebote der Gymnastik-Sparte sprach Jutta Bremsthaler. Die Tennis-Abteilung ist mit einer Herren-30 und einer Herren-50-Mannschaft im Wettbewerb.Bei Georgine Rauh und Ralf Frühbeißer werden einige Kinder an den „weißen Sport“ herangeführt.

Aushängeschild des SV Neuhaus ist die Abteilung Judo, die im Jugendbereich Erfolge feiert und im Damenbereich sogar in der Zweiten Bundesliga kämpft. In der ersten Saison gab es wechselnde Erfolge. Vor dem letzten Kampftag ist das Team um Trainer Achim Schauer in der Tabelle gefestigt. „Wir können weder auf- noch absteigen“, sagte Abteilungsleiter Karl Pfeffer.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung