Spiel der Woche

Showdown in der Scherau

Wenn es in dieser Saison für die SpVgg Diepersdorf mit dem direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga klappen sollte, hat auch Torjäger Olli Eichenmüller (links) seinen Anteil zu diesem Erfolg beigesteuert. | Foto: kk2017/10/DSC_7366.jpg

 

DIEPERSDORF – OE 12 gegen MM 14. Natürlich wird diese Verkürzung dem heutigen Spitzenspiel (15 Uhr) in der Scherau nicht wirklich gerecht. Aber Fakt ist, dass die beiden Toptorjäger Olli Eichenmüller (SpVgg Diepersdorf, 12 Tore) und Manuel Menges (TSV Neunkirchen am Brand, 14 Tore) während des Duells des Tabellendritten gegen den Spitzenreiter der Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund ganz besonders im Fokus stehen werden.

Bei der SpVgg ist man derzeit heilfroh endlich wieder einen Stürmer in den eigenen Reihen zu haben, der dieser Bezeichnung alle Ehre macht. Denn dieser Umstand verbessert nun mal extrem die Aufstiegschancen der SpVgg – und trotz allen an den Tag gelegten Understatements bleibt das natürlich das große Ziel unterhalb des Moritzbergs.

Sturmflaute war das große Manko

In den letzten Spielzeiten war die Sturmflaute das große Manko der Scherau-Kicker und führte letztlich auch zum Abstieg aus der Bezirksliga im vergangenen Sommer. Die Diepersdorfer mussten das Toreschießen in Ermangelung eines echten Knipsers immer auf mehrere Schultern verteilen – ein Plan, der jedoch nur zeitweise aufging. Das verwundert, denn Eichenmüller ist ja bereits seit 2014 an Bord. In der letzten Kreisliga-Saison hatte er elf Tore zum Aufstieg beigesteuert, dann aber eine Etage höher irgendwie seinen Torriecher verloren. In zwei Spielzeiten schaffte der schnelle Angreifer insgesamt nur acht Tore, vier weniger als er jetzt nach 13 Einsätzen bereits auf dem Konto hat.

Begeistert von den Abschluss-Qualitäten

Warum Eichenmüller gerade in dieser Runde so explodiert, kann sich sein Coach Daniel Wolf auch nicht erklären, es ist ihm wahrscheinlich aber auch egal, solange Eichenmüllers Lauf nur anhält. „Olli ist im Moment richtig gut drauf. Gerade im Strafraum ist er eiskalt“, schwärmt Spielertrainer Wolf von den enormen Abschluss-Qualitäten seines besten Angreifers.

Klar, dass sich die Diepersdorfer mit Eichenmüller auf dem Platz natürlich auch gegen den Spitzenreiter etwas ausrechnen. „Eigentlich müssen wir jetzt mal gewinnen, da wir gegen die anderen Mannschaften, die oben mitspielen, wie Ermreuth und Weingarts, bereits verloren haben“, erklärt Wolf. Gegen die direkte Konkurrenz setzte es eine 1:2- und eine 1:3-Niederlage.

„Immer schön ran an den Mann“

Der Auftrag für das Spitzenspiel am Feiertag lautet deshalb: „Kompakt stehen und immer schön ran an den Mann!“ Besonders an einen: Manuel Menges. Der Torjäger des Tabellenführers durfte bereits Bayernliga-Erfahrung bei der SpVgg Jahn Forchheim sammeln, zog dann aber nach zwei Jahren in der Bierstadt weiter nach Neunkirchen und scheint sich dort pudelwohl zu fühlen. Darauf lässt zumindest seine famose Quote von 59 Toren in drei Spielzeiten schließen – und heuer sind es auch schon wieder 14 in gerade mal zwölf Spielen.

Direkt auf der Rechnung für den Aufstieg hatte Wolf die Neunkirchner zwar zu Saisonbeginn nicht, mittlerweile hat sich die Truppe von Coach Joachim Müller aber den Platz an der Sonne mehr als verdient, wie der SpVgg-Chef findet. „Sie sind extrem konstant, der erste Platz kommt also nicht von ungefähr.“ Allerdings, hat sich auch die SpVgg-Elf langsam gefangen und ist mit sechs ungeschlagenen Spielen in Folge nun auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe. Drei Punkte trennen die Diepersdorfer von Neunkirchen, zwei sind es auf Ermreuth.

„Saison wird erst nach Winterpause entschieden“

Selbst bei einer Niederlage gibt Wolf die Hoffnung auf den Titel aber noch nicht verloren, „die Saison wird erst nach der Winterpause entscheiden“, allerdings ist ihm natürlich bewusst, dass die Mission „Wiederaufstieg“ bei einem Misserfolg immer schwerer werden würde.

Soweit will in der Scherau jedoch niemand denken. Ganz im Gegenteil. Die Voraussetzungen für ein positives Hinrundenfinale sind bestens: Nur Manfred Krotz und Valon Korqaj stehen nicht zur Verfügung.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren