LG Hersbrucker Alb bei Mehrkampfwettbewerb

Jungs rocken die Oberpfalz

Sven Buchwald steigerte sich im Hochsprung um zehn Zentimeter. | Foto: B. Buchwald2018/09/Sven.jpg

BURGLENGENFELD – Zum letzten Mehrkampf der Saison verschlug es fünf Jungs der LG Hersbrucker Alb in die Oberpfalz nach Burglengenfeld. Und dass sich die Mittelfranken nicht zu verstecken brauchen, zeigten die Endergebnisse.

Bei den 13-Jährigen fehlten Lennart van Haßelt (SC Engelthal) nur 20 Punkte zum Sieg. Dabei lief er erneut im Sprint zu Höchstform auf und erzielte trotz Gegenwind in 10,31 Sekunden eine neue Bestzeit. Auch das Ballwerfen mit 43,5 Metern konnte sich sehen lassen.

Sven Buchwald (TV Hersbruck) markierte ebenfalls im Sprint über 75 Meter eine neue Bestzeit. Sehr beachtlich war jedoch sein Hochsprung mit 1,45 Metern. Damit steigerte er seinen Rekord um zehn Zentimeter und war der Beste im Feld. In Vierkampf landete er auf Platz drei.

Stabil in allen Disziplinen

Sehr stabil präsentierte sich wieder Jonas Schmidt (SV Hohenstadt) in allen vier Disziplinen; er gewann am Ende überlegen. Erstmals übertraf er mit 31,5 Metern im Ballwerfen die 30-Meter-Marke. In der Klasse M10 beschlossen Linus Schmidt (SVH) und Johann Ebner (TVH) die Saison mit den Rängen eins und drei im Mehrkampf.
Der Grundstein für den Erfolg von Schmidt war das Ballwerfen mit tollen 41 Metern. Aber auch im Sprint mit 8,00 Sekunden und im Weitsprung mit 4,19 Metern ließ er nichts anbrennen.

Auch Ebner zeigte mit 3,68 Metern und der zweitbesten Leistung im Feld einen guten Weitsprung. Noch besser machte er es mit 1,14 Metern bei seinem ersten Wettkampf im Hochsprung. Das i-Tüpfelchen war dann noch sein zweiter Platz im 800 Meter-Lauf in 2:57 Minuten.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren