MTP-Duo siegreich beim Crosslauf

Im kleinsten Kreis durch die Dünen

Bastian Pecher vom MTP Hersbruck (hier ein Archivbild vom Rennsteiglauf 2019) gewann beim Dünenlauf über die Marathondistanz die Altersklasse M 30, sein Vereinskollege Matthias Müller in der gleichen Laufzeit die M 50. | Foto: privat2020/12/IMG-20190521-125814-412.jpeg

WEISSENBRUNN – Nachdem die Corona-Pandemie heuer Massenversammlungen und somit auch alle traditionellen Volksläufe in der üblichen Form ausfallen ließ, wäre auch der seit 2016 durchgeführte Dünen-Crosslauf des FSV-Weißenbrunn über 7,6 Kilometer von der ersatzlosen Streichung im Kalender betroffen gewesen. Die Not der Läufer aber machte Johann Garnitsching, den Leiter der Laufabteilung des FSV-Weißenbrunn, erfinderisch.

Er entwickelte eine „corona-konforme“ Alternative zum früheren Wettbewerb und setzte diese mit der Unterstützung einiger Ehrenamtlicher um. Diesmal also kein Hauptlauf mit drei Runden und Massenstart, sondern Ausdehnung der Veranstaltung auf zwei Wochen ab dem 5. Dezember mit Einzelstart, Zeitnahme und Sicherheit in Eigenverantwortung für jeden Teilnehmer.

Die Beteiligung war gebührenfrei, dafür wurde auf Bürokratie, Startnummer, Umkleide, Dusche und Siegerehrung verzichtet, um vorschriftsmäßig Kontakte zu vermeiden und aktuelle Hygienestandards einzuhalten. Zur Auswahl standen zusätzlich zu den traditionellen drei Runden über insgesamt 7,6 Kilometern auch 10 Kilometer (vier Runden), der Halbmarathon über 21,1 km (neun Runden) und die Marathon-Distanz (42,2 km, 18 Runden). Das Gelände war hügelig und verlangte stellenweise Trittsicherheit, sei es wegen der Wurzeln oder der Pferdespuren im weichen Sandboden.

Manche starteten öfter

Die Resonanz bei Läuferinnen und Läufern war sehr positiv. Manche starteten sogar mehrmals während der zweiwöchigen Veranstaltung. Besonders eifrig waren dabei aus der Oberpfalz die Kettenbach Runners mit 18 Teilnehmern an mehreren Tagen.

Unter ihnen war auch Michael Lang (Jahrgang 1981). Er lief die 7,6 km mit Marco Benz (Jahrgang 1980) in 27:44 Minuten und den Halbmarathon allein in 1:18:07 Stunden. Lang hatte noch Ende Oktober auf Madeira Deutschland bei der Senioren-EM vertreten und belegte dort trotz starker internationaler Konkurrenz in seiner Altersklasse M35 jeweils Platz vier über die 10 km (32:52) und den Halbmarathon (1:16:40). Abschließend holte er eine verdiente Silbermedaille bei der Cross-Staffel 3 x 2 Kilometer.

Sieg im Doppelpack

Vom Marathon Team Pegnitztal aus Hersbruck brauchten Matthias Müller (Jahrgang 1970) und Bastian Pecher (Jahrgang 1983) ordentliche 3:41:07 Stunden auf der Cross-Marathonstrecke mit zackigem Höhenprofil.
Für viele lag der Reiz des Dünen-Laufs auch darin, ein- oder zweimal eine Trainingseinheit weg von der Hausstrecke nach Weißenbrunn zu verlegen. Dort feuerte Johann Garnitschnig die meiste Zeit im Start- und Zielbereich die Sportler an und sorgte für Stärkung in Form von Getränken und Kohlenhydraten.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren