Winkelhaider luden zum Bürgerfest

Trübes Wetter –beste Stimmung

Bürgerfest? Da lassen es sich die Winkelhaider gut gehen und schenken sich einen Spezialtrunk ein.2013/09/buergerfest2_New_1379255401.jpg

WINKELHAID – Wahrhaft „wacker“ zeigten sich die Winkelhaider Bürgerinnen und Bürger und ließen sich ihr „Jahres-Highlight“ im Festkalender „Das Bürgerfest“ vom schlechten Wetter nicht vermiesen, sondern genossen trotzdem die vielen Aktionen und Attraktionen sowie das hervorragende kulinarische Angebot der zahlreichen herbstlich geschmückten Buden und Verkaufsstände.

Das Sautrogrennen konnte trotz kühlem Nass von unten und am Ende auch von oben auf seine stattliche Fangemeinde zählen. Nach einigen spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen gingen bei den Kindern Michael Schötz (1. Platz), Fabio Hochsam (2. Platz) und Nico Fröhlich (3 Platz) sowie bei den Erwachsenen Stefan Krebs (1. Platz), Norbert Kirsten (2. Platz) und Gerd Thorak (3. Platz) als Sieger hervor und wurden von der Yachtsportgemeinschaft Franken e. V. mit einem hübschen Pokal belohnt.

Auch die Anziehungskraft der Wasserspiele am Winkelhaider Weiher mit Illumination und großem Musik-Feuerwerk war nach wie vor ungebrochen. Dicht an dicht standen die Besucher rund um den Weiher, um sich das alljährliche Spektakel nicht entgehen zu lassen.

Der Bürgerfest-Sonntag startete dann traditionell für die einen mit dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Dreieinigkeitskirche und für die anderen mit einem der zahlreichen Frühschoppen in den Vereinsbuden.

Um 14 Uhr war die ganze Gemeinde auf den Beinen. Entweder marschierte man beim Festzug selbst mit, oder man säumte als Zuschauer den Weg. Anschließend zogen alle durchnässt vom Regenschauer auf das Festgelände rund um den neugestalteten Weiher, um sich an dem vielfältigen kulinarischen Angebot der zahlreichen Buden gütlich zu tun. Für die kleinen Gäste sorgte auch in diesem Jahr „Winki’s Kinderdorf“ für Spannung und Abwechslung und die großen folgten am frühen Abend interessiert den musikalischen und tänzerischen Aufführungen. Traudl Dennerlein

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren