Kinderflohmarkt, Wasserspiele und Feuerwerk

Gute Stimmung trotz Dauerregen

Halten dem Bürgerfest seit 39 Jahren die Treue: Die drei Damen von der Gymnastik-Abteilung schreckt auch schlechtes Wetter nicht. | Foto: Dennerlein2016/09/winkelhaid-waffeldamen.jpg

WINKELHAID – Wie bei vielen anderen Open-Air-Veranstaltungen, so hatte auch das Winkelhaider Bürgerfest am vergangenen Wochenende unter dem anhaltenden Regen stark zu leiden. Sautrogrennen und Festzug mussten abgesagt werden, aber Kinderflohmarkt, Wasserspiele am Weiher mit Illumination und Feuerwerk fanden ebenso statt wie das bunte Budenleben mit zahlreichen Attraktionen. Die kleinen und großen Winkelhaider machten das Beste daraus und ließen sich ihr Fest und die gute Stimmung nicht verderben.

Wie immer hatten die Winkelhaider Vereine und Institutionen ihre zahlreichen Buden rund um den Winkelhaider Weiher herbstlich herausgeputzt. Aus grundstücksrechtlichen Gründen gab es in diesem Jahr eine Belegungsplanänderung und die Buden, Zelte und Pavillions konzentrierten sich dichter um den Weiher statt auf dem Bauhofareal. Auch die Kinder-Attraktionen wie Enten angeln, Dosen werfen, Kinderschminken, Glücksrad und Kindereisenbahn waren gleichmäßig verteilt.

Manche Neuerung wie die Kindereisenbahn unmittelbar in die Grünanlage des Weihers zu integrieren oder wetterbedingt aus der Not eine Tugend zu machen und das Kinderschminken des kommunalen Hauses für Kinder „Kinderburg Horizont“ wetterbedingt ins Feuerwehrhaus zu verlegen, wurde perfekt angenommen. Bestens auf den angekündigten Dauerregen vorbereitet waren eigentlich alle beteiligten Vereine und Institutionen. Mit zusätzlichen Schirmen Pavillions und Zelten trotzte man dem miesen Wetter. Und die Bürgerinnen und Bürger ließen ihre Vereinskollegen, Familie, Freunde und Bekannte, die ihren ehrenamtlichen Dienst in den zahlreichen Buden taten, nicht im Stich.

Leckere Getränke helfen gegen Regenfrust scheint man sich hier zu denken.
Leckere Getränke helfen gegen Regenfrust scheint man sich hier zu denken.2016/09/winkelhaid-aperol.jpg

 

In regenfester Kleidung mit Schirmen bewaffnet traf man sich am Abend auf dem Bürgerfest, genoss die leckeren Schmankerl und Spezialitäten an den Buden und ließ sich gerne im Trockenen nieder. Zahlreiche Heizpilze sorgten für angenehme Wärme, was mancherorts sogar zu viel des Guten war und die vielen Besucher ins Schwitzen brachte. Pünktlich zu den Wasserspielen mit Weiherillumination und Feuerwerk, um 21 Uhr, traf man sich rund um den Weiher. Anschließend zog es den einen oder anderen sicherlich aufgrund des schlechten Wetters etwas früher nach Hause als sonst, aber die Hartgesottenen ließen sich die Stimmung vom Regen nicht verderben und hielten noch lange die Stellung.

Leider musste auch der diesjährige Festzug des Winkelhaider Bürgerfestes buchstäblich ins Wasser fallen. Aber am Nachmittag setzte der ansonsten anhaltende Dauerregen endlich für zwei Stunden aus und so konnte der fetzige Auftritt der Sambagruppe „Vincivi“ stattfinden. Gerne groovten Jung und Alt im Sambarhythmus mit und genossen die Regenpause.

Viel für Kinder geboten

Beim Rundgang durch die Buden war gerade am Nachmittag für die Kinder viel geboten. Die Kindereisenbahn fand großen Anklang ebenso wie das Kinderschminken und die anderen kindgerechten Attraktionen. Da nahm man auch gerne längere Wartezeiten in Kauf. Für großes Aufsehen sorgte auch der Gang der kostümierten Schauspieler der Winkelhaider Kindertheatergruppe „Chamäleon“ durch die Budengassen. In bunter, witziger Verkleidung machten sie Reklame für ihr neuestes Stück „Der König in der Kiste“ von Franz Maar, das am 12., 13. und 20. November im Sportheim zur Aufführung kommt.

Wie eng die Bindung der Winkelhaider zu ihrem Bürgerfest ist, zeigt das Beispiel dreier Damen der „TSV-Damen-Gymnastikabteilung“. Seit 39 Jahren gibt es das Bürgerfest und seit 39 Jahren absolvieren die drei ehrenamtlichen Helferinnen Inge Krall, Inge Mederer und Doris Bodisch gerne zum Wohle ihrer Abteilung ihren Dienst am Waffelstand und bereiten leckere frisch gebackene Waffeln zu, die nicht nur bei den Kindern, der Renner sind. Die drei Gymnastikdamen sind ganz sicher nicht alleine unter den Winkelhaidern, die dem schönen Fest von Anfang an die Treue halten und Jahr für Jahr mit Begeisterung als Helfer genauso wie als Besucher mit dabei sind.

Das Fest macht alljährlich seinem Namen alle Ehre als Veranstaltung von und für alle Bürgerinnen und Bürger, die auch dann loyal und zuverlässig kommen, wenn das Wetter dem Event einmal einen Strich durch die Rechnung macht.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren