Jubiläum

Wie die Feuerwehr Lehendorf eine Damenmannschaft gründete

Unser Bild zeigt die geehrten Gründungsmitglieder der Damenwehr mit den Ehrengästen (von links): Hildegard Pilhofer, Siglinde Luber, Karin Ertel, Margot Zinnbauer, 1. Kommandant Daniel Lobewein, der damalige Kommandant Hans Vogel, Anneliese Vogel, 2. Kommandant Adrian Lutter, Karin Schleicher, Gertraud Schuhmann, Bürgermeister Roman Berr, Christa Wagner, Kreisbrandmeister Christian Meyer und Kreisbrandinspektor Hans Sperber. Verhindert war Rosmarie Hollederer. | Foto: Leonhard Ehras2022/11/77e77a193b1c81605b7b40d7f5563fa956551652_max1024x.jpeg

LEHENDORF – Die Feuerwehr Lehendorf war eine der ersten Wehren im Landkreis Amberg-Sulzbach, die eine komplette Damenmannschaft gründete. Der Jubiläumsfeier zum 40-jährigen Bestehen 2019 machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Nun wurde das Jubiläum nachgeholt.

Neun Damen entschlossen sich vor 43 Jahren, die Ausbildung zur Feuerwehrfrau unter dem damaligen Kommandanten Hans Vogel aufzunehmen. Wie der aktuelle 1. Kommandant Daniel Lobewein bei der Feierstunde erklärte, litt die Wehr damals darunter, dass ein Großteil der Feuerwehrmänner außerhalb der Gemeinde Etzelwang arbeitete. Dadurch fehlten bei Notfällen während des Tages oftmals Einsatzkräfte.

Die „Gründungsdamen“ versammelt

Die Leitung der Wehr in Lehendorf suchte eine Lösung und fand sie im Versuch, Damen für die Wehr zu begeistern. Neun Frauen zeigten Bereitschaft. Nach ihrer Ausbildung nahmen sie an Einsätzen und Übungen teil. Große Aufmerksamkeit fand bei den benachbarten Wehren Margot Zinnbauer als langjährige Maschinistin an der Feuerwehrpumpe.

Bis auf eine, die terminlich verhindert war, kamen alle Gründungsdamen und ihr damaliger Kommandant zur Feier ins Gasthaus Peterhof. Kommandant Daniel Lobewein und 2. Vorsitzender Adrian Lutter ehrten die Kameradinnen mit Blumen und einem gemeinsamen Essen.

Als Ehrengäste würdigten das seltene Jubiläum Bürgermeister Roman Berr, Kreisbrandinspektor Hans Sperber und Kreisbrandmeister Christian Meyer. In der Gemeinde Etzelwang, so Berr, überwiegen inzwischen bei der Jugendwehr die Damen. Er sprach den Jubilarinnen seinen Dank aus für den Dienst an der Gemeinschaft.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren