Corona-Pandemie

Sechs neue Fälle in Feucht

Symbolfoto2020/03/CORONA.jpg

NÜRNBERGER LAND — In Feucht gibt es offensichtlich einen Corona-„Cluster“: Am Donnerstagnachmittag hat das Landratsamt sechs neue bestätigte Infektionen aus der Marktgemeinde im südlichen Nürnberger Land gemeldet.

Dort waren in den vergangenen Tagen bereits eine Wirtsfamilie und eine Schülerin positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden. Vier der jetzt neu bekanntgewordenen Infektionen stehen nach Angaben des Landratsamts Nürnberger Land in Zusammenhang mit dem Fall des Schulkinds. Zwei Klassen samt Lehrern waren bereits vorsorglich isoliert worden.

Die Behörde vermittelt das Bild, die Lage unter Kontrolle zu haben: „Die Kontaktpersonen wurden benachrichtigt, isoliert und getestet; noch liegen allerdings nicht alle Testergebnisse vor“. Es ist also nicht auszuschließen, dass in den nächsten Tagen weitere Fälle hinzukommen.

Bisher 653 bestätigte Infektionen

Durch die Testergebnisse aus Feucht erhöht sich die Zahl der seit Pandemiebeginn bestätigten Infektionen im Landkreis auf 653. Unverändert gelten 590 Personen als genesen, 45 sind bisher verstorben. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner, also die Zahl der in der vergangenen Woche neu bestätigten Infektionen, steigt von 6,47 auf 8,24.

Im Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden


Vergleicht man diesen Wert mit der Inzidenz der 95 anderen Landkreise und kreisfreien Städte im Freistaat, so reiht sich das Nürnberger Land nun in das oberste Drittel ein. Mehr Fälle pro 100.000 Einwohner wurden – Stand Donnerstagvormittag laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) – nur aus Bad Tölz, Berchtesgaden, Dachau, Dingolfing, Freising, Hof, Ingolstadt, Passau und Rosenheim gemeldet. Nicht berücksichtigt sind dabei allerdings Meldungen, die im Laufe des Tages von den Landratsämtern bekanntgegeben wurden. Die Zahlen des LGL „hinken“ in der Regel hinterher.

In Feucht mit seinen knapp über 13.000 Einwohnern gab es inklusive der neuen Fälle bis dato 47 bestätigte Corona-Infektionen, das ist der dritthöchste Wert im Landkreis.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren