Tina Paulus ist die neue Beauftragte des Landdkreises

Neue Impulse für den Radverkehr

Tina Paulus möchte das Radfahren im Landkreis noch populärer machen. | Foto: Hölzel2017/01/Rad-online.jpg

NÜRNBERGER LAND – Albert Einstein, der Nobelpreisträger und Entdecker der Relativitätstheorie soll gesagt haben: „Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“ Ob jeder Radfahrer bei der Fahrt im Nürnberger Land ebenfalls eine geniale Idee haben wird, kann die neue Radverkehrsbeauftragte des Landkreises, Tina Paulus, nicht versprechen. In jedem Fall möchte sie dem Radverkehr im Nürnberger Land neue Impulse geben. Die neue Doppelfunktion als Klimaschutz- und Radverkehrsbeauftragte sieht sie als optimal an, da sich Synergieeffekte gut nutzen lassen.

Ein Schwerpunkte ihrer neuen Tätigkeit wird einerseits die Öffentlichkeitsarbeit sein: „Ich möchte das Fahrradfahren im Nürnberger Land aus der Freizeitnische in den Alltagsblickwinkel holen.“ Deshalb möchte Paulus die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf bestehende Angebote lenken und zugleich mithelfen die gesamte Radinfrastruktur für das Nürnberger Land attraktiver zu machen – um noch mehr Bürgerinnen und Bürger für das Radeln zu begeistern.

Eines der seit einigen Jahren schon bestehenden Angebote für Radbegeisterte im Landkreis ist das „Forum Radfahren“. Einmal monatlich trifft man sich und bespricht aktuelle Themen rund um das Fahrradfahren. Dabei geht es weniger um Technik und Ausrüstung, sondern vielmehr um Verkehrssicherheit, Verkehrspolitik, die Instandhaltung und Pflege von bestehenden Radrouten, die Ausweisung neuer Routen und vieles mehr.

Schnittstelle zwischen Ämtern und Bürgern

Die Radverkehrsbeauftragte dient als Schnittstelle zwischen den Fachstellen in den Ämtern und Behörden der Städte und Gemeinden sowie der Landkreisverwaltung. Sie nimmt Hinweise auf Gefahrenstellen und Mängel mit aus dem Forum und leitet sie intern weiter.

Andererseits informiert sie die Teilnehmer über anstehende Planungen, Aktionen und Veranstaltungen. „Ohne die Zuarbeit der örtlichen Bevölkerung ist eine sinnvolle Radverkehrsplanung nicht möglich“, ist Tina Paulus überzeugt.


Nächstes Forum Radfahren

Das Forum „Radfahren im Nürnberger Land“ trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat im Sportheim des TSV in Lauf, Röthenbacher Straße 61. Nächster Termin: 25. Januar um 18.30 Uhr. Die weiteren Termine im neuen Jahr finden vierteljährlich abwechselnd in Feucht, Altdorf, Hersbruck und Neuhaus statt.

Termine werden auch auf www.nuernberger-land.de, Stichwort Freizeit, Radfahren im Landkreis bekannt gegeben.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Der Bote
Der Bote