Arbeitsmarktbericht

Arbeitslosenquote im Landkreis Nürnberger Land sinkt im September auf 3,2 Prozent

2020/10/Agentur-fu-r-Arbeit-352x352-1.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Im Landkreis Nürnberger Land war, wie auch in der Stadt Nürnberg und der Stadt Schwabach, im September die Arbeitslosigkeit rückläufig. 3063 Personen waren arbeitslos. Die Arbeitslosigkeit sank um 185 (-5,7 Prozent) Personen. Die Arbeitslosenquote sank damit zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent. Zum Vorjahr waren es 845 Arbeitslose (+38,1 Prozent) mehr.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) waren im September 2048 und damit 117 Personen weniger als im Vormonat gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 727 Arbeitslose mehr. 1015 Personen waren im Bereich der Grundsicherung (SGB II) arbeitslos. Das sind 68 Personen weniger als im Vormonat und 118 Personen mehr als im September 2019.

Ein Anstieg von Kurzarbeit im Landkreis Nürnberger Land konnte mit 18 neuen Anzeigen (20 im August) auch hier nicht mehr festgestellt werden. Seit April gingen entsprechend insgesamt 1908 Anzeigen von Kurzarbeit bei den Behörden ein.

Stellen nahmen ab

Im Landkreis Nürnberger Land sank der Stellenbestand um 16 Stellen auf insgesamt 742 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen. Im September verzeichnete die Agentur für Arbeit insgesamt 180 Stellenzugänge, diese überwiegend im Bereich der Vermittlung von Arbeitskräften (71 Stellen), im Gesundheits- und Sozialwesen (51 Stellen), im Handel (19 Stellen), im verarbeitenden Gewerbe (neun Stellen), aber auch beim Baugewerbe (sieben Stellen) und im Gastgewerbe (sechs Stellen).

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren