Speikerner feiern ihr Hopfenfest mit vielen Gästen

2011/09/29416hopfenfestspeikernfestbauchtanz_New_1315839061.jpg

SPEIKERN (gja) — Begünstigt durch das schöne Wetter, lockte das 22. Hopfenfest auch heuer eine große Besucherschar nach Speikern. Zwischen dem Anwesen des „Simmersbauern“ und dem Museum Fränkische Hopfenscheune gab es zahlreiche Aktionen rund um das „Grüne Gold“.

Aromatischer Doldenduft umhüllte die Besucher, die aus nächster Nähe erleben wollten, was bereits seit dem 14. Jahrhundert im Hopfenanbaugebiet „Hersbrucker Gebirge“ Tradition hat. Zusätzlich durften sie in der Sonderausstellung „Die süßeste Versuchung: Schokolade“ Kakaobohnen probieren und Fruchtspieße in einen Schokoladenbrunnen stecken.

Im Museumsgarten gab sich das Umland ein Stelldichein. An verschiedenen Verkaufsständen kamen regionale Produkte gut an. Vor dem Museumsgarten hatten die Helfer des Heimat- und Geschichtsvereins alle Hände voll zu tun, um die begehrten Hopfenkränze und -sträuße anzufertigen (rechtes Bild).

Wer noch mehr Hopfen sehen wollte, machte mit Landwirt Gerhard Merkl eine Fahrt ins Hopfenfeld, ein Vergnügen vor allem für die Kinder. Zurück auf dem Hof konnten alle noch die weitere Verarbeitung der Hopfenreben an der Hopfenpflückmaschine beobachten. Ebenso reges Interesse fanden das Absacken des Hopfens und die Führungen durch den Hopfentrocknungsboden. Und vor der Quellenstraße sorgten zwei Tanzgruppen des TV 1877 für Unterhaltung. Die Jugendtanzgruppe „Move it“ begeisterte mit Hip-Hop und eine Bauchtanzgruppe entführte das Publikum ins Morgenland (linkes Bild). Fotos: Jahn

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung