Großes Begleitprogramm zum Jubiläum

So feiert Lauf Kaiser Karl IV.

Mit einem großen Begleitprogramm zur Landesausstellung (hier der Titel des Programmhefts) wird in diesem Jahr auch in Lauf der Geburtstag von Kaiser Karl IV. gefeiert, der sich zum 700. Mal jährt.2016/05/stadtlauf_programm-titel.jpg

LAUF — Noch mehr als in den meisten Städten an der Goldenen Straße zwischen Nürnberg und Prag ist die Geschichte Laufs mit Kaiser Karl IV. verbunden, dessen Geburtstag sich 2016 zum 700. Mal jährt. Allein schon die Kaiserburg ist ein Aushängeschild europäischen Ausmaßes. Die Stadt Lauf hat deshalb gemeinsam mit ortsansässigen Kunst- und Kulturschaffenden, Vereinen, Wissenschaftlern und Historikern sowie Partnern aus der Tschechischen Republik ein internationales Rahmenprogramm zum Jubiläum gestaltet.

Im Zentrum steht die frisch renovierte Laufer Kaiserburg, in deren einmaligem historischem Wappensaal und der Herrenstube die Ausstellung „Burgen und Bauten Kaiser Karls IV.“ gezeigt wird. Zudem wird eine gemeinsame Tagung der Stadtarchive Nürnberg und Lauf renommierte Historiker in der ehemaligen Kaiserresidenz zusammenführen.

Von Live-Musik bis Zirkus

Auch im Stadtarchiv und an vielen anderen Orten in der Pegnitzstadt warten auf die Besucher Ausstellungen, Live-Musik, Autorenlesungen, Exkursionen, Vorträge, Filmvorführungen und vieles andere mehr. Besondere Highlights sind die Lange Laufer Kulturnacht am 23. Juli und ein Gastspiel des Circus Krone, der mit seiner Produktion „Evolution“ im Herbst auf der Pegnitzwiese Station macht.

Veranstaltungshighlights

4. April bis 31. Oktober 2016
Lauf, Stadtgebiet
„Auf den Spuren Kaiser Karls IV.“ – eine Entdeckertour des Industriemuseums für Kindergruppen

28. Mai 2016 bis 5. März 2017
Lauf, Kaiserburg, Schlossinsel 1
„Burgen und Bauten Kaiser Karls IV.“ – Begleitausstellung der Stadt Lauf zur Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung

27. Mai 2016, 19.00 Uhr
Lauf, Stadtarchiv, Spitalstraße 5
Einführungsveranstaltung zum Zeitzeugenprojekt „Flucht und Vertreibung aus dem (ehemaligen) Sudetenland“ (ausgebucht)

29. Mai 2016 bis 5. März 2017
Lauf, Pfründnerhaus des Glockengießerspitals, Spitalstraße 5
„Alois Nebel – Leben nach Fahrplan“

4. Juni 2016, 19.00 Uhr
Lauf, Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2
„Böhmen, Bier und Blaue Bohnen“ – ein musikalischer Bierkrimi-Abend

15. Juni 2016, 19.00 Uhr
Lauf, Stadtarchiv, Spitalstraße 5
Zweite Dialogrunde mit den Zeitzeugen von Flucht und Vertreibung aus der ehemaligen Tschechoslowakei nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs

17. bis 19. Juni 2016
Tagung, Nürnberg und Lauf
Politik. Macht. Kultur. Nürnberg und Lauf unter Kaiser Karl IV. und seinen Nachfolgern

8. Juli bis 28. September 2016
Lauf, Stadtbücherei, Turnstraße 11
„Was machte Kaiser Karl IV. in Lauf?“ Die Originale zum Buch – Illustrationen von Klaus Martin Grebe

23. und 24. Juli 2016
Lauf, Stadtgebiet
Lange Laufer Kulturnacht

27. Juli 2016, 17.00 Uhr
Lauf, Stadtarchiv, Spitalstraße 5
Vernissage der Schülerarbeiten zum Zeitzeugenprojekt „Grenzgeschichten“ – Flucht und Vertreibung aus dem (ehemaligen) Sudetenland“ der Stiftung „Zuhören“ des Bayerischen Rundfunks und der Bayerischen Sparkassenstiftung

24. und 25. September 2016
Lauf, Stadtgebiet
Hämmernkirchweih und Spitalkirchweih, verkaufsoffener Sonntag. Dazu am 24. September: „Rolling Karl“ – Der Fassroll-Wettbewerb zu Ehren Karls IV.

29. September bis 4. Oktober 2016
Lauf, Pegnitzwiese
Gastspiel des Circus Krone

19. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Lauf, Stadtarchiv, Spitalstraße 5
Dritte Dialogrunde mit Zeitzeugen von Flucht und Vertreibung aus der ehemaligen Tschechoslowakei und Flüchtlingen aus Syrien. Damals und heute – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

13. November 2016, 11.00 Uhr
Lauf, Stadtarchiv, Spitalstraße 5
Eröffnung der Ausstellung „Spuren der Erinnerung“ und Präsentation der Begleitpublikation zum Zeitzeugenprojekt

Am morigen Montag, 23. Mai, erscheint das umfangreiche Programmheft für Lauf. Ausliegen wird es unter anderem an folgenden Orten: Dehnberger Hof Theater, Glückserei, Industriemuseum Lauf, Jugendzentrum Lauf, ServiceCenter der Pegnitz-Zeitung, Stadtbücherei Lauf, Stadtverwaltung Lauf im Rathaus sowie bei gastronomischen Betrieben und dem örtlichen Einzelhandel etc.

Lange Laufer Kulturnacht

Am Wochenende 23. und 24. Juli wird die Lange Laufer Kulturnacht mit vielen Veranstaltungen, einem Mittelaltermarkt und offenen Geschäften bis 22 Uhr einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres darstellen. Hier gibt es:

•    Kunst und Kultur für die ganze Familie: An ganz verschiedenen Veranstaltungsorten in der gesamten Pegnitzstadt warten auf die Besucher Ausstellungen, Live-Musik, Autorenlesungen, Filmvorführungen und vieles mehr rund um Kaiser Karl IV.

•    Der Eintritt beträgt acht beziehungsweise neun Euro im Vorverkauf, zehn Euro an der  Abendkasse / Kinder unter 1,40 Meter Größe haben freien Eintritt.

•    Die Musikveranstaltung im Jugendzentrum am 23. Juli kann auch als einzelne Veranstaltung besucht werden. Eintritt hier vier Euro.

•    Länger einkaufen: Teilnehmende Geschäfte in der Laufer Altstadt halten am 23. Juli ihre Türen bis 22 Uhr offen.

•    Vorverkauf ab 30. Mai 2016 im Dehnberger Hof Theater, Glückserei, Industriemuseum Lauf, Jugendzentrum Lauf, ServiceCenter der Pegnitz-Zeitung, Stadtbücherei Lauf, Stadtverwaltung Lauf (Empfang im Rathaus).

•    Verkaufsstelle am Marktplatz: Freitagnachmittag, 22. Juli und Samstag, 23. Juli 2016

•    Zu später Stunde wartet mit einer feurigen Überraschung der Sparkasse Nürnberg vor der Laufer Kaiserburg ein ganz besonderes Highlight auf das Publikum.

•    Ein großer Mittelaltermarkt ist Thema am Sonntag, 24. Juli: „Vom Eisen zum Schwert“ – Das Mittelalter entlang der Goldenen Straße

Das vorläufige Programm der Langen Laufer Kulturnacht am 23. und 24. Juli, einem Höhepunkt des Karlsjubiläums, gibt es hier zum Download.
Zum kompletten Programmheft mit allen Veranstaltungen geht es hier, weitere aktuelle Informationen zum Jubiläumsjahr „700 Jahre Kaiser Karl IV.“ gibt es außerdem auf der Homepage der Stadt Lauf.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren