Alles Ergebnisse

Lauf : Kommunalwahl 2020 – Alle Ergebnisse

Lauf an der Pegnitz - Kommunalwahl 2020
Lauf an der Pegnitz - Kommunalwahl 2020 | Foto: Stefan Harries, frankenluftbild. de2012/02/37998_luftbildwenzelschloss_New_1328778064.jpg

Alle Angaben ohne Gewähr.

Bisping und Lang sind die Sieger

In Lauf dürfen in zwei Wochen die Kandidaten der Grünen (46 Prozent) und der Freien Wähler (29 Prozent) in die Stichwahl. Lauf. Die Entscheidung, wer in den nächsten sechs Jahren Lauf regiert, ist vertagt: Der amtierende Bürgermeister Benedikt Bisping von den Grünen, er holte 46 Prozent der Stimmen, muss in zwei Wochen in die Stichwahl gegen seinen Herausforderer Thomas Lang von den Freien Wählern, der auf 29 Prozent kam.

Der Abstand ist deutlich und trotzdem durften sich gestern beide als Sieger fühlen. Der 52-jährige Benedikt Bisping, weil er gegenüber 2014 rund sieben Prozent zulegen konnte und fast die absolute Mehrheit erreichte, und sein 46-jähriger Herausforderer Lang, weil er sogar neun Prozent zulegen konnte. Lang verwies damit den Zweitplazierten von vor sechs Jahren, den CSU-Mann Norbert Maschler, auf den dritten Platz. Maschler kam nach fast 24 Prozent 2014 jetzt nur noch auf knapp 19 Prozent.

Dramatisch abgeschlagen ist der SPD-Kandidat Anastasios Pasalidis, der nur sechs Prozent gewann. Georg Schweikert holte 2014 noch 17 Prozent. Bisping feierte sein Ergebnis gestern Abend mit Familie und Freunden in seinem Amtszimmer im Rathaus. Und dies vor laufender Kamera des Bayerischen Rundfunks. „Das Ergebnis löst Gänsehaut aus, vor allem, wenn man weiß, woher wir kommen. Vor sechs Jahren holte ich noch 39 Prozent und jetzt das. Nein, die absolute Mehrheit hatte ich nicht auf dem Schirm, 46 Prozent sind einfach sensationell und geben neuen Schwung für den hoffentlich fairen Wahlkampf in den nächsten beiden Wochen“.

Auch Thomas Lang ist nach dem gestrigen Abend hoch emotionalisiert, er verfolgte den Wahlausgang zu Hause am Computer, nachdem es im Sitzungssaal keine öffentliche Veranstaltung gab. „Das ist ein Riesenerfolg und den müssen wir jetzt mit einem Sieg in zwei Wochen vergolden.“ Dabei hofft Lang auf die anderen Fraktionen: „Wir müssen jetzt einen Gegenpool bilden und mit Herzblut und Geschlossenheit für unsere Stadt kämpfen.“ Norbert Maschler spricht von einer bitteren Niederlage, die er so nicht erwartet hätte. „Ja, ich werde jetzt Thomas Lang unterstützen, so wie er mich 2014 unterstützt hat.“ /cf

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren