Strengere Regeln seit Sonntag

Inzidenz im Landkreis erreicht Jahreshöchstwert

Symbolfoto2020/03/CORONA.jpg

Nürnberger Land – Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis stieg in den vergangenen Tagen rasant, sie liegt heute nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 220,9. So hoch lag der Wert in diesem Kalenderjahr überhaupt noch nicht.


Zuletzt lag die Inzidenz im Nürnberger Land am 25. Dezember 2020, also in der sogenannten zweiten Welle, höher. Den bisherigen Höhepunkt hatte sie am 20. Dezember erreicht, damals lag sie bei 279,9.


Viele Schulkinder infiziert


Die höchste Inzidenz nach Altersgruppen gibt es bei den 5- bis 14-Jährigen, sie liegt nach Angaben der Webseite semohr.github.io/risikogebiete_deutschland bei rund 335. Auch bei der Risikogruppe der Über-80-Jährigen ist sie demnach mit über 220 sehr hoch. Im Nachbarlandkreis Erlangen-Höchstadt beträgt die Inzidenz heute 190,4.


Seit dem heutigen Sonntag gelten bayernweit wieder strengere Maßnahmen,nachdem die Krankenhaus-Ampel am Samstag auf „Gelb“ gesprungen ist. Beispielsweise reicht vor Restaurantbesuchen ein Schnelltest für Ungeimpfte nicht mehr aus, ein PCR-Test ist nötig. In der Schule gilt ab dem morgigen Montag wieder Maskenpflicht.

PCR-Test für die Literaturtage

Die neuen Regelungen haben Auswirkungen auf die Laufer Literaturtage, wie die Stadtbücherei mitteilt: dafür gilt nun auch „3G plus“. Für den Zutritt zu Veranstaltungen muss seit Sonntag ein PCR-Test vorgelegt werden – oder eben der Impf- oder Genesungsnachweis.


Außerdem sind die Veranstalter bei der Nachweiskontrolle dazu verpflichtet, die Identität mit der Person festzustellen, die den Nachweis vorlegt – man muss sich ausweisen können. Bei den Veranstaltungen gilt die FFP2-Maskenpflicht bis zum Platz und das Abstandsgebot.


Besucher der Literaturtage Lauf sollten am Einlass neben ihrer Eintrittskarte ihren 3G-plus-tauglichen Nachweis bereit halten (geimpft, genesen, PCR-getestet), außerdem ihren Personalausweis dabei haben und eine FFP2-Maske tragen.

Tickets werden notfalls erstattet


Wer Tickets für die Lesungen der Literatur Tage Lauf gekauft hat, weder geimpft noch genesen ist, aber keinen PCR-Test vorlegen will, kann von seinem außerordentlichen Sonderrückgaberecht Gebrauch machen. In diesem Fall werden die Tickets dort zurückerstattet, wo sie gekauft wurden.


Für den Besuch der Bücherei im regulären Ausleihbetrieb genügt Menschen, die weder geimpft noch genesen sind, ein zertifizierter Schnelltest. Eine FFP2-Maske ist für alle Besucher der Bücherei verpflichtend.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren