Auto gegen Scheibe

Eine Portion Glück

Der Ford kracht in die auf dem Gehsteig ausgestellten Dachgepäckträger. Foto: Will2015/10/Unfall_02.jpg

HERSBRUCK – Eine große Portion Glück im Unglück hatten heute eine Passantin und ein Unfallfahrer: Der war in die Auslage des Automobilzubehör-Geschäfts Monza gekracht – wo sich gerade eine Frau umsehen wollte.

Es war um die Mittagszeit, als der 67-Jährige mit seiner Frau auf dem Beifahrersitz auf der Nürnberger Straße stadtauswärts fuhr. Plötzlich, so berichtete die Ehefrau später, wurde ihrem Mann schwarz vor Augen.

Der Ford fuhr mit dem vermutlich handlungsunfähigen Mann am Steuer quer über die Gegenfahrbahn, wo zu dieser Sekunde zum Glück weder Rad- noch Autofahrer unterwegs waren. Im gleichen Moment war eine Frau auf dem Gehsteig bei Monza auf dem Weg zu den dort ausgestellten Dachgepäckträgern – und nur knapp vor ihr krachte der Ford in die Dachgepäckträger, gegen die Hausmauer und gegen ein Tor.

Der Mann war zwar wieder ansprechbar und laut Notarzt stabil, doch konnte keiner genau abschätzen, ob er schlimmer verletzt war. Die Feuerwehr wurde gerufen. Die Männer bahnten sich über Kofferraum und Rücksitz einen Weg zum Fahrer, bauten die Sitze aus und konnten ihn so sanft über die Heckklappe in Sicherheit transportieren. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren