Veranstaltungen zum Jubiläum

Hersbruck neu entdecken mit den Altstadtfreunden

Gänsturm (links) und Baumeisterturm (rechts) in Hersbruck (Archivbild) | Foto: HZ-Archiv/J. Ruppert2021/05/BA-Heb1.jpg

HERSBRUCK – Zur Erinnerung an die Vereinsgründung vor 40 Jahren führen die Hersbrucker Altstadtfreunde im September einige Veranstaltungen durch. Es sind vor allem Führungen durch die Stadt, um deren historische Bauten es den Altstadtfreunden besonders geht.

Die nächste Veranstaltung findet bereits am Sonntag, 11. September, im Rahmen des Tages des offenen Denkmals statt. Dann ist der Gänsturm ab 10 Uhr geöffnet. Um 11 Uhr wird dort Hans Hörauf einige seiner Hersbrucker Mundartgedichte aus seinem neuen Buch „Typisch Franken“ vorlesen und es signieren. Im Wehrgang stellt Willy Seitz einige seiner Aquarelle und Ölbilder aus, die das Leben im nahen Happurg zeigen. Im Hof ist geplant, Schriften, Bücher und anderes zum Erwerb anzubieten.

Gleichzeitig finden Führungen durch den Gänsturm statt, der durch seine Bauweise besonders interessant ist, weil er als runder Wehrturm errichtet und vor 200 Jahren zu einem Fachwerkwohnturm umgebaut wurde – an der Stelle, wo vor zirka 500 Jahren die Wasserleitung in die Stadt führte. 

Flyer zum Jubiläum der Altstadtfreunde / Foto: Privat2022/09/Bild-146-edited-scaled.jpg

Nächste Führungen

Die nächste Stadtführung der Altstadtfreunde hält am Montag, 19. September, Katja Rinck. Sie beginnt um 17 Uhr am Marktbrunnen und endet im Hirtenmuseum, wo auf das bedeutende Hersbrucker Bürgerhaus mit seiner einmaligen kulturhistorischen Sammlung besonders hingewiesen werden wird.

Am Dienstag, 4. Oktober, um 17.30 Uhr folgt eine Führung mit Birgit Höfler. Sie hat andere Schwerpunkte und soll am Obermühlweg enden, wo ein Bürger seit Jahren eine alte Scheune denkmalgerecht saniert.

Info

Alle Veranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden. Er wird kein Eintritt erhoben.

Text: Helmut Süß

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren