8 Stationen

Forstunfall bis brennender Akku: Feuerwehren übten gemeinsam

120 Feuerwehrleute aus 26 Wehren frischten an sechs Stationen ihr Wissen in technischer Hilfeleistung auf und lernten dabei so manch Neues hinzu. | Foto: Kfv Nürnberger Land2022/11/f456d725c954ecabbd5dc7e533d493266c0c60dc_max1024x.jpeg

FEUCHT – Am Bauhof des Markt Feucht fand der 26. Modultag der Feuerwehren im Dienstbezirk 3 statt. Unter dem Motto „Zirkeltraining THL“ ging es diesmal um verschiedene Aspekte der Technischen Hilfeleistung in der Feuerwehr.

Die insgesamt sechs Stationen befassten sich mit sicherer Fahrzeugstabilisierung auch in schwierigen Lagen, Rettung über Rettungsplattformen, Forstunfällen, dem „Inneren Retter“ und Unfällen in Baugruben. Aber auch Themen wie Brände von Akkus und Energiespeichern, erweiterte Erste Hilfe sowie Erstmaßnahmen bei Gefahrguteinsätzen standen auf dem Plan.

Hilfe mit einfachen Mitteln

Bei der praxisorientierten Ausbildung wurde auch auf die Durchführbarkeit der Maßnahmen ohne spezielles Gerät geachtet, sodass auch Wehren ohne umfangreiche THL-Ausstattung von den Ausbildungsmodulen profitieren konnten. So lernten die Teilnehmer, wie sie mit einfachen Mitteln viele Maßnahmen übernehmen können und damit im Ernstfall die wertvolle Zeit bis zum Eintreffen der spezialisierten Kräfte nutzen.

Kreisbrandinspektor Philipp Wolshöfer, im Landkreis für die Ausbildung verantwortlich, und Christian Falk, Kreisbrandinspektor für den Dienstbezirk 3, dankten allen Ausbildern, die aus allen drei Dienstbezirken sowie dem Nachbarlandkreis Neumarkt und vom THW Lauf kamen. Ein Dank ging auch an alle Helfer und Teilnehmer und besonders ans Organisationsteam um Markus Stelzer, dem Fachberater für THL-Ausbildung im Dienstbezirk 3.

Am Ende waren sich die knapp 120 Teilnehmer aus 26 Wehren, unter denen sich erstmals Vertreter aus den Dienstbezirken 1 und 2 befanden, über den Wert der Modultage einig. Künftig sollen Modultage ins Ausbildungskonzept der übrigen Dienstbezirke einfließen. Die Vorbereitungen dazu laufen. 

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren