Unfall bei Pommelsbrunn

Familie gerät in Gegenverkehr

Foto: Katja Bub2018/12/DSC_0085.jpg

POMMELSBRUNN – Für eine junge Familie aus Pommelsbrunn endeten die Weihnachtsfeiertage gestern im Nürnberger Südklinikum. Die 20-jährige Frau fuhr gegen 10.40 Uhr mit ihrem Ford Fiesta von Pommelsbrunn Richtung Hartmannshof. Mit an Bord ihr 21-jähriger Mann und das gemeinsame Baby. Die Frau fuhr ersten Erkenntnissen zufolge zu weit mittig in der Fahrbahn. Ein ihr entgegenkommender 53-Jähriger aus Weigendorf versuchte mit seinem Lada noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fiesta prallte zunächst in den hinteren Teil des Ladas und anschließend in den dahinter fahrenden Audi eines 31-jährigen Weigendorfers. Der Fahrer des Audi kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Lauf. Der Lada-Fahrer blieb unverletzt. Die Fahrerin des Fiestas musste mit dem Rettungshubschrauber ins Südklinikum gebracht werden, hatte sich aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ihr Beifahrer hatte nur Blessuren. Das Baby überstand den Unfall anscheinend unbeschadet. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Einsatz waren neben BRK und ASB die Feuerwehren aus Pommelsbrunn, Hartmannshof und Weigendorf.

N-Land Katja Bub
Katja Bub