Streit bei Eckenhaider Kirchweih

Schlag ins Gesicht für die Ex-Freundin

Symbolfoto
Symbolfoto2015/05/polizei_20.jpg

ECKENHAID — Stattliche 2,12 Promille hatte ein 16-Jähriger im Blut, der auf der Eckenhaider Kirchweih unter anderem seiner Ex-Freundin am Samstagabend einen Schlag ins Gesicht verpasst hat.

Der 16-Jährige und seine ein Jahr jüngere Ex waren vor dem Festzelt in Streit geraten. Als Grund vermutet die Polizei Eifersucht, schließlich hatte die 15-Jährige ihren neuen Freund dabei. Als ein 19-jähriger Brander schlichten wollte, attackierte ihn der 16-Jährige ebenfalls.

Die Polizei nahm den Schläger fest, der sich davon aber nicht beeindrucken ließ. Im Gegenteil: Er beleidigte die Beamten mit diversen Schimpfworten. Seine Erziehungsberechtigten mussten ihn abholen, nun folgen Strafverfahren.

Bereits wenige Stunden zuvor hatten die Beamten eine 17-Jährige aufgegriffen. Sie hatte 1,34 Promille im Blut. Auch ihre Eltern mussten sie abholen. Davon abgesehen, so die Polizei, sei die Kirchweih „ruhig und ohne größere Zwischenfälle“ verlaufen.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung