Streit bei Eckenhaider Kirchweih

Schlag ins Gesicht für die Ex-Freundin

Symbolfoto
Symbolfoto2015/05/polizei_20.jpg

ECKENHAID — Stattliche 2,12 Promille hatte ein 16-Jähriger im Blut, der auf der Eckenhaider Kirchweih unter anderem seiner Ex-Freundin am Samstagabend einen Schlag ins Gesicht verpasst hat.

Der 16-Jährige und seine ein Jahr jüngere Ex waren vor dem Festzelt in Streit geraten. Als Grund vermutet die Polizei Eifersucht, schließlich hatte die 15-Jährige ihren neuen Freund dabei. Als ein 19-jähriger Brander schlichten wollte, attackierte ihn der 16-Jährige ebenfalls.

Die Polizei nahm den Schläger fest, der sich davon aber nicht beeindrucken ließ. Im Gegenteil: Er beleidigte die Beamten mit diversen Schimpfworten. Seine Erziehungsberechtigten mussten ihn abholen, nun folgen Strafverfahren.

Bereits wenige Stunden zuvor hatten die Beamten eine 17-Jährige aufgegriffen. Sie hatte 1,34 Promille im Blut. Auch ihre Eltern mussten sie abholen. Davon abgesehen, so die Polizei, sei die Kirchweih „ruhig und ohne größere Zwischenfälle“ verlaufen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren