Aktion am Bannwald

Bäume besetzen „auf Probe“

Aktivisten probten am Wochenende die Besetzung des Bannwalds am Letten. | Foto: Lutz2021/07/letten-crop-scaled.jpg

Lauf. Klimaschützer aus dem Nürnberger Land und aus Nürnberg haben schon einmal geprobt: Sie besetzten am Wochenende testweise Bäume im Bannwald am Letten, der für eine Erweiterung des Unternehmens ABL gerodet werden soll.

Einige der Frauen und Männer zählen sich zur Gruppe „Extinction Rebellion“. Sie seien bereit, mit ihren Aktionen „über das bloße Demonstrieren hinauszugehen“. Die 2015 in England gegründete Umweltbewegung will mit zivilem Ungehorsam Maßnahmen gegen die Klimakrise erzwingen.

Mehrere Teilnehmer des Protests übernachteten auf Plattformen, die sie zuvor errichtet hatten. Ein Aktivist: „Wir brauchen eine Verkehrswende – auch ich will ganz klar, dass ABL ein Werk für Ladesäulen baut. Aber ob die Erderhitzung unumkehrbar wird, entscheidet sich auch daran, ob wir Wald als CO2-Speicher erhalten“. ABL solle nach Röthenbach ausweichen, dort stünde eine Fläche am Bahnhof leer.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren