Sound of Joy am 13. Oktober

Großes Konzert des Hersbrucker Gospelchors

Der Hersbrucker Gospelchor "Sound of Joy". | Foto: privat2019/10/IMG_1248.jpeg

HERSBRUCK – Wenn Solistin Agnes Lepp, großer Chor und großes Orchester zusammenkommen, ist Zeit für ein großes Konzert unter der Leitung von Dekanatskantorin Heidi Brettschneider.

Der Gospelchor „Sound of Joy“  sowie das Projektorchester der Selnecker Kantorei werden am Sonntag, 13. Oktober, um 19 Uhr das Publikum in der Hersbrucker Stadtkirche mit der symphonischen Rhapsodie „Our Father in heaven“ in vier Sätzen von Ralf Grössler verzaubern.

Sie behandelt das Thema Einsamkeit in der modernen Kommunikationsgesellschaft – ganz nach dem Motto „Sometimes I feel like a motherless child“. Die Menschen können zwar über Kontinente hinweg miteinander reden und diskutieren, trotzdem nehmen Zeichen großer Einsamkeit erschreckend zu. Stress und Hektik verhindern Nachdenken und die Möglichkeit, aus der Ruhe Kraft zu schöpfen – zum Gebet finden.

Der Konzertabend will die Besucher aus ihrem Alltag herausreißen und in eine ganz andere neue klangliche Welt mitnehmen, die Ralf Grösslers Werk allen in „Our Father in heaven“ nahe bringen möchte.

Karten für 18, 14 und zehn Euro (für Schüler und Studenten ermäßigt um je drei Euro, für Mitglieder des Freundeskreises um je einen Euro) im Vorverkauf im Pfarrbüro der Stadtkirche Hersbruck, Nikolaus-Selnecker-Platz 4, Tel. 09151/81312.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung