Ansturm in Schnaittach

Buntes Treiben am Herbstmarkt

Der Schnaittacher Herbstmarkt wird auch am kommenden Sonntag wieder zahlreiche Besucher in die Marktgemeinde locken2010/10/8787_New_1286470563.jpg

SCHNAITTACH — Der Goldene Oktober hat sich in den vergangenen Jahren immer pünktlich zum Schnaittacher Herbstmarkt von seiner besten Seite gezeigt. Darauf hoffen die Veranstalter natürlich auch in diesem Jahr – und die Prognosen für Sonntag klingen gut. Am neu gestalteten Marktplatz und den Straßen rund um das Zentrum wird dann wieder buntes Treiben herrschen. Live-Musik, Verkaufs- und Essenstände laden genauso zum Bummeln ein, wie die Schnaittacher Geschäfte, die extra für den verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben.

Der Startschuss zum inzwischen 23. Schnaittacher Herbstmarkt fällt am Sonntag um 11 Uhr. Dann öffnen die Stände auf dem Marktplatz und den rundherum angrenzenden Straßen. Dort gibt es neben dekorativem Schmuck für Haus und Garten und allerlei Nützlichem für den Haushalt vor allem viel Leckeres an den Essensständen: Ob Zwiebelkuchen, Bratwurstbrötchen, Eis oder zig verschiedene Gummibärchensorten – überall locken kulinarische Genüsse. Die Väter und Söhne werden sich vor allem über die Ausstellung der Schnaittacher Autohändler freuen, die ihre neuesten Modelle an verschiedenen Stellen im Ort präsentieren.

Auch die Festung Rothenberg, das Jüdische Museum und das Heimatmuseum öffnen von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten und hoffen auf zahlreiche Besucher. Auf dem freien Platz vor der Sparkasse veranstalten die Schnaittacher Kinder wieder ihren Trempelmarkt. Vor allem gebrauchtes Spielzeug und Bücher kann man dort zu Schnäppchenpreisen erstehen.

Auch die Schnitzer aus Schlettau sind wie jedes Jahr wieder mit von der Partie. Im Rathaus führen sie ihre Handwerkskunst vor und bieten auch verschiedene fein gefertige Stücke an. Ebenfalls im Rathaus können die Besucher die Ausstellung von Sonja Flott, Mukaddes Weigt und Christine Singer bewundern. Die heimischen Künstlerinnen zeigen dort ihre Gemälde und Patchwork-Teppiche.

Im Schulhof der Grundschule kommen vor allem die Kinder voll auf ihre Kosten: Dort können sie sich auf der Hüpfburg und der Riesenrutsche austoben oder Zauberer Karli um 14, 15 oder 16 Uhr bei seinen magischen Tricks zusehen und vielleicht einen der bunten Luftballons ergattern, die der Zauberer zu Hunden, Herzen oder anderen lustigen Figuren verknotet. Die Tanzgruppe „Letz Fetz“ zeigt dort um 14.30 Uhr einige Einlagen. Auf dem Parkplatz des katholischen Kindergartens stehen Karts und Elektrojeeps bereit, mit denen die Kinder ihre Rennfahrerqualitäten erproben können.

Ab 12.30 Uhr ist dann an allen Ecken und Enden wieder Musik zu hören. Für jeden Geschmack dürfte auch hier etwas dabei sein.

Am Marktplatz spielt die „Big Band“ mit 16 Musikern mächtig auf, am Rathaustor unterhalten „Sound Service“ die Besucher wie gewohnt mit rockigen Klängen und am Schaffer-Eck wird sich die Martin-Meinzer-Band postieren. In der Nürnberger Straße ist die Gruppe „Friends“ von der Musikinitiative zu hören und schließlich spielt im Schulhof die Jugendband der Sing- und Musikschule.

Musikalisch wird es auch um 13.30 Uhr, wenn der Fanfarenzug aus Wendelstein einzieht und anschließend auf dem Marktplatz ein Standkonzert zum besten gibt. Danach begrüßt Schnaittachs Bürgermeister Georg Brandmüller die Gäste des Herbstmarktes. Er wird sicher auch ein paar Worte zum neu gestalteten Marktplatz finden, der mit dem Herbstmarkt gleich perfekt eingeweiht wird.

Auch die Tierfreunde kommen beim Herbstmarkt nicht zu kurz. Um 14.30 Uhr können sie sich an der Hundeshow „Katz + Hund“ erfreuen. Um 15 und um 16 Uhr zeigen die „tanzenden Hunde“ des Tierheims in Feucht im Pausenhof der Grundschule wieder ihre Kunststücke. Und um 15.30 Uhr präsentieren sich die schönsten Vierbeiner bei der Hundemodenschau mit Rassevorführung auf der Bühne am Marktplatz.

Und was ist sonst noch geboten? Der Theaterverein Edelweiß führt ab 14.30 Uhr vor dem Vereinslokal im Theaterzelt in der Hedersdorfer Straße verschiedene Sketsche und kurze Theaterstücke auf. Zu rassigen Sambarhythmen lassen kubanische Tänzerinnen und Tänzer ab 16 Uhr am Marktplatz die Hüften kreisen. Beschlossen wird der Markt wie jedes Jahr um 18 Uhr von den Turmbläsern, die dafür das Rathaustor erklimmen.

N-Land Tina Chemnitz
Tina Chemnitz