Vier Festtage für Pferdefreunde

2008/08/5_2_2_2_20080820_REITER.jpg

HEUCHLING (pz/kp) — Die Heuchlinger Reitertage waren wieder ein voller Erfolg. Obwohl das Wetter nicht immer mitspielte, kamen viele Zuschauer und Reiter zu der viertägigen Großveranstaltung. 32 Wettkämpfe verschiedener Schwierigkeitsgrade in den Disziplinen Dressur und Springen hatte der örtliche Reitverein ausgeschrieben, für die über 1100 Anmeldungen eingingen. Auch die in Hallershof bei Engelthal ansässigen Pferdefreunde Nürnberger Land feierten einige Spitzenresultate.

Vor allem in den S-Dressuren waren viele Teilnehmer zu verzeichnen, was für das Nürnberger Land und seine weitere Umgebung als erfolgreicher Dressurreiterzone spricht. Knapp 100 Reiter waren für die beiden Qualifikationen für die S-Prüfung Intermediaire I** angemeldet. Die zwölf Besten traten in der Endrunde gegeneinander an. Hier verwies Martin Waldvogel (RV Waiblingen) mit DAgostino den in etlichen anderen Prüfungen siegreichen Speikerner Jan Disterer (RSG Himmelgarten) auf Rang zwei.

Die Pferdefreunde Nürnberger Land durften sich über gute Platzierungen in zwei Dressurklassen freuen. Melanie Reif ritt ihren ,World Sandro“ in der A-Klasse auf Platz sechs. In der E-Klasse wurde Bettina Kratzer auf ,Bashra“ Siebte und Nicole Balzer auf ,Astra“ Achte.

Die Springreiter hatten ebenfalls die Möglichkeit, ihr Können in Prüfungen zu demonstrieren, die entweder nach Stangenabwürfen und Zeit oder Stangenabwürfen und Reitstil bewertet wurden. Auch hier gelangen den Engelthaler Reitsportler etliche vordere Platzierungen: Johanna Winkler legte in der Klasse M* mit Siegerrunde den schnellsten Umlauf hin, allerdings riss ihr ,Avellino“ ein Hinderniss. So mussten sich die beiden mit Rang zwei hinter Siegerin Maxine Gebsattel (RC Seukendorf) bescheiden. Die für die Pferdefreunde startende Lauferin Carolina Wieland wurde Neunte.

In der ,Zwei-Phasen-Springprüfung“ der Klasse L sowie im Springen der Klasse A** machte es Johanna Winkler dann besser und gewann überlegen. In der ,normalen“ Prüfung der Klasse L und der Prüfung mit Idealzeit ließ sie jeweils Rang zwei folgen.

Einen dritten Platz erreichte Hartmut Wieland in der ,Punktespringprüfung mit Joker“ der Klasse L. Carina Borsch wurde im Springen mit Stilwertung sowie im Stilspringwettbewerb der E-Klasse Siebte.

Großen Anklang fand bei Reitern und Zuschauern die Abendveranstaltung unter Flutlicht. Beim ,Jump & Drive“ musste zuerst der Reiter mit seinem Pferd einen Parcours überwinden, anschließend sein Teampartner mit einem Quad eine Geschicklichkeitsbahn bewältigen. Die Zuschauer fieberten mit den Teilnehmern mit und feuerten ihre Favoriten kräftig an. Ein spannendes Spektakel, das den Besuchern viel Spaß bereitete. Sieger wurden Tina Reim und ihr Teampartner – vor Johanna Winkler von den Pferdefreunden Nürnberger Land.

Routinemäßig wurden während der Heuchlinger Reitertagen Pferdekontrollen durchgeführt, um unlauteren Wettbewerb zu unterbinden. Stichprobenartig fanden Gesundheitsuntersuchungen statt, weil nur gesunde Pferde mit gültigen Impfnachweisen an Reitsportprüfungen teilnehmen dürfen. Mit dem gut besuchten Fohlenchampionat erreichten die Reitertage ihren Höhepunkt.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung