„Kids Race“ begeistert Nachwuchs

Viele Starter beim Burgen- und Schlösserlauf in Kirchenreinbach

Ob die „Großen“ oder die kleinen Teilnehmern des Kids Race: Vom Start weg geben alle Teilnehmer beim 16. Burgen- und Schlösserlauf ihr Bestes und gaben gleich richtig „Gas“. | Foto: L. Ehras2019/09/BuSchl-Lauf-Start.jpeg

KIRCHENREINBACH – Eine große Schar an Laufsportfreunden ist beim 16. Burgen- und Schlösserlauf der Vereinigung freier Touristen Nürnberg, Sektion Kirchenreinbach, an den Start gegangen.

Bei dem Staffellauf über drei Etappen werden die historischen Stätten rund um Kirchenreinbach angesteuert. Vom Start am dortigen Schloss geht es auf die Münchner Höhen und über einen alten Eisenweg zur Burgruine Hauseck. Unterhalb des Bergmassivs, nach 4,53 Kilometern, erfolgte der erste Wechsel. Von dort führt der Kurs über 5,75 Kilometer durch das Schöpfental in Richtung Schmidtstadt und über Gerhardsberg hinauf zur Burgruine Rupprechtstein. Unterhalb der Burgruine übernahm das dritte Mitglied den Abschluss über Tabernackel, vorbei an Schloss Neidstein zurück nach Kirchenreinbach (3,15 km).

Diese Herausforderung nahmen 72 Männer und Frauen in 24 Mannschaften auf sich. Erstmals beteiligte sich die Gemeinde Etzelwang – mit Bürgermeister Roman Berr, 2. Bürgermeisterin Lydia Zahner und Feuerwehrkommandant Norbert Sperber.

Deutlicher Vorsprung

Die Damenwertung (7 Teams) gewann CIS Amberg (Claudia Mai, Silke Fersch, Kerstin Weiß) in der Gesamtzeit von 55.43 Minuten vor der LSG Edelsfeld (Marina Mutzbauer, Inge Behringer, Saskia Pirner, 58.00) und dem Team mit Edith Wiedemann, Raphaela Etzold undBirgit Schmid (1.06.05).

Bei den 17 Männermannschaften war das Team Fitter TEC (Martin Dehling, Florian Lang, Zacharias Wedel) in 46.41 Minuten nicht zu bezwingen. Dahinter kam das TST Ammertal (Peter Simon, Carsten Teiwes, Klaus Hanske, 51.23) und das Team mit Flo Kraus, Norbert Liebl und Kerstin Püschel (55.56) auf die Plätze zwei und drei.

Die drei Etappensieger bei den Herren waren Martin Dehling (1., 16.51 Minuten), Florian Lang (2., 21.13) und Zacharias Wedel (3., 8.37), bei den Damen Claudia Mai (18.56), Silke Fersch (25.24) sowie Saskia Pirner (11.01). Alle Teams und die Etappenschnellsten erhielten Urkunden und Sachpreise.

Berr dankte dem VfTN und der Sektion Kirchenreinbach für die Durchführung dieses einzigartigen Wettkampfes. Sektionsleiter Günter Späth sprach neben seinem Helferteam vor allem den Feuerwehren Kirchenreinbach und Schmidtstadt für die Sicherung der Strecke sowie dem Bayerischen Roten Kreuz aus Neukirchen als Ersthelfer Dank aus. Der Wettkampf verlief ohne Verletzungen. Dank zollte der Sektionsleiter auch den zahlreichen Sponsoren. Eine Reihe von Wettkampfteilnehmern durfte sich bei einer Verlosung noch über den Gewinn wertvoller Sachpreise freuen.

Vor dem Burgen- und Schlösserlauf stand wieder das „Kids Race“ für Läufer von 4 bis 15 Jahren an – auf altersgerechten Strecken von 400, 800, 1200 und 2500 Meter. Alle 26 Buben und 29 Mädchen erhielten Urkunden, Medaillen und Sachpreise.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren