A-Klasse 5

Torfestival bei der SG Alfeld/Förrenbach

Niklas Milek von der SG Alfeld/Förrenbach kommt trotz Bedrängnis im Sechzehner der SG Oberes Pegnitztal II zum Kopfball, scheitert aber am Gästekeeper. | Foto: J. Ruppert2019/08/IMG_5025.jpeg

PEGNITZGRUND – Mit dem zweiten Bürgermeister Thomas Schmidt als Zuschauer hat die SG Alfeld/Förrenbach ein Torfestival gefeiert. Am Ende der einseitigen Partie gegen die SG Oberes Pegnitztal hieß es 6:0. Patrick Jorde steuerte drei Treffer zum Kantersieg des Tabellenersten der A-Klasse 5 bei.

Weniger erfreulich begann der SC Happurg, der in Röthenbach 0:2 verlor. Offenhausen zog im Duell der Absteiger beim SV Schwaig II mit 2:3 den Kürzeren. Titelanwärter TSV Behringersdorf bezwang erwartungsgemäß die aufgestiegene SG FC Hersbruck III/Eintracht. Ottensoos entschied das Reservenduell mit Rückersdorf 3:2 für sich.

FC Rö’bach II – SC Happurg 2:0

Nach den ersten 30 Minuten hatten die Röthenbacher sich eingespielt. Andreas Baumann brachte die Heimelf mit dem 1:0 in Führung. Die Gäste aus Happurg taten sich eher schwer mit der Chancenverwertung und konnten sich auch nach dem Seitenwechsel keinen Torerfolg erspielen. Zum Röthenbacher Sieg trug in der 61. Minute dafür Mike Hötzel bei: Er traf für die Platzherren zum 2:0.
Tore: 1:0 Baumann (32.), 2:0 Hötzel (61.); SR: Bretzner.

Schwaig II – SV Offenhausen 3:2

Keine zehn Minuten nach dem Anpfiff brachte Marcel Giesche die Heimelf in Führung. Die Antwort des Sportvereins aus Offenhausen folgte wenige Minuten später: Timo Dotzler glich zum 1:1 aus. Wiederum Giesche erhöhte in der 31. Minute für die Platzherren zum 2:1. Zum 2:2 kam der SVO durch ein Eigentor von Leon Dillinger kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Erik Hamann zum 3:2.
Tore: 1:0 Giesche (8.), 1:1 Dotzler (14.), 2:1 Giesche (31.), 2:2 Dillinger (45./ET), 3:2 Hamann (48.); SR: k.A.

Alf./Fö’bach – Ob. Pegnitztal II 6:0

In einer recht einseitigen Partie setzte sich die Heimelf verdient durch. Nachdem sich beide Teams in der Anfangsphase kurz abtasteten, konnte Jorde nach schneller Kombination durch das Mittelfeld zur Führung einschieben. Nach einer Eckballvariante Mitte der Halbzeit war auch dieser wieder zur Stelle und schlenzte den Ball vom Strafraumeck ins Gehäuse zum 2:0. Im Gegenzug musste Heimkeeper Berberich gegen Sonkaya parieren. In der 37. Minute erzielte Jorde seinen Hattrick zum 3:0, eingeleitet durch Kellermann. Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild. Kowalski konnte nach Flanke von Jorde wiederum erhöhen. In der Folge hatten die Albachtaler noch gute Möglichkeiten durch Raum, Milek und Kowalski, die jedoch durch Fischer oder den Pfosten entschärft wurden. Die Gäste kamen jetzt noch einmal zu einer Chance, aber Berberich war auf dem Posten. In der Endphase stellte Milek mittels Abstauber nach Lattentreffer von Ammon auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte Buchler mit einem schönen Schuss nach einem Eckball.
Tore: 1:0 Jorde (8.), 2:0 Jorde (30.), 3:0 Jorde (37.), 4:0 Kowalski (52.), 5:0 Milek (74.), 6:0 Buchler (90.); SR: von Ahsen (SV Postbauer).

Behring. – FC Heb. III/ Eintr. 3:1

Die Gastgeber legten gleich munter los: Daniel Hirschmann markierte in der 25. Minute das 1:0. Ziemlich genau zehn Minuten später ließ Julian Pohl auch schon das 2:0 folgen. War das schon die Vorentscheidung? Nicht ganz. Denn die Hersbrucker Spielgemeinschaft kam durch einen Elfmeter kurz ins Geschehen zurück. Felix Zoica hatte diesen in Minute 41 sicher verwandelt. Halbzeit zwei glänzte vor allem mit einigen gelben Karten sowie Wechseln auf beiden Seiten. Höhepunkt war rund 20 Minuten vor Schluss das 3:1 durch Doppeltorschütze Julian Pohl.
Tore: 1:0 Hirschmann (25.), 2:0 Pohl (35.), 2:1 Zoica (41./FE), 3:1 Pohl (69.); SR: k. A.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung