A-Klasse 5

SV Offenhausen überwintert in Kellerzone

Manuel Schmidt vom SV Offenhausen (in weiß, Nummer 2) schießt an der Außenlinie einen hohen Ball nach vorne Richtung Tor des TSV Röthenbach. | Foto: J. Ruppert2019/11/IMG_0627.jpeg

PEGNITZGRUND – In der A-Klasse 5 waren am Wochenende drei Spiele angesetzt, stattgefunden hat nur eines: Der SV Offenhausen musste sich dem TSV Röthenbach 2:5 beugen. Die siegreiche Elf machte einen wichtigen Schritt in Richtung Mittelfeld der Tabelle, der SVO bleibt Drittletzter. Nicht stattgefunden hat das Derby zwischen dem SC Happurg und der SG Alfeld/Förrenbach. Die Absage der Partie in Rückersdorf bedeutet, dass der FC Reichenschwand II ohne Dreier in die Winterpause geht.

Offenhausen – TSV Röthenbach 2:5

Wie schon in der Vorwoche fing sich die Heimelf ein schnelles Gegentor ein. Bei einem Angriff über links war Burak Cihan erfolgreich. Dennoch war der SVO besser, attackierter früh und erarbeitete sich mehrere Chancen. Doch Timo Kraus verstolperte das runde Leder am Elfmeterpunkt und Bastian Trautner scheiterte per Kopf nach einem Eckball am Röthenbacher Keeper Fabian Föttinger. Die Strafe folgte in der 15. Minute mit dem 0:2 durch Kevin Hammer. Marvin Kohl verkürzte dann auf 1:2. Aber das 1:3 des eingewechselten Ismail Caner bedeutete die Vorentscheidung. Zu schwach war der SVO im Abschluss. Die letzten Treffer fielen in einer turbulenten Schlussphase als Offenhausen alles nach vorne warf.
Tore: 0:1 Cihan (2.), 0:2 Hammer (15.), 1:2 Kohl (28.), 1:3 Caner (65.), 1:4 Caner (85.), 2:4 Matthias Schmidt (89.) 2:5 Cihan (90.); SR: Akkaya (SV Altensittenbach).

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert