Fußballiade

SV Altensittenbach beim BFV-Inklusions-Cup

Die Altensittenbacher Inklusionskicker freuten sich über Rang drei. | Foto: privat2019/06/Fussballiade.jpg

LANDSHUT – Die Fußballiade ist das größte Fußballfest für Jugend und Amateurfußballmannschaften in Bayern. Mit insgesamt 50 000 Besuchern und 5000 Fußballern gab es einen neuen Besucher- und Teilnehmerrekord. Im Rahmen der Fußballiade fand auch der BFV-Inklusions-Cup statt.

Acht Inklusions-Mannschaften aus Bayern, unterteilt in zwei Gruppen, kämpften um den Turniersieg. Die Inklusions-Kicker des SV Altensittenbach qualifizierten sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden souverän für das Halbfinale. Dort trafen sie gleich auf das stärkste Team des Turniers, die SAG Marktheidenfeld, und unterlagen mit 0:4.

Die Kicker um Coach Giri Tsopouridis wollten aber unbedingt auf das Siegertreppchen: Dank hoher Motivation gewannen sie im kleinen Finale mit 2:0 über die SpVgg Ramspau. Für die Kicker war es ein besonderes Erlebnis, bei diesem tollen Sport-Event dabei zu sein – zumal noch dazu auf dem Treppchen.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung