Schach: Saisonauftakt der Regionalliga

Seltenes Versehen an Brett 4

Manfred Wallingers Sieg konnte die Niederlage nicht verhindern. Foto: T. Ammon2015/10/m_wallinger-e1446105881568.jpg

ALTENSITTENBACH – Zum Saisonauftakt der Regionalliga haben die Schachstrategen des SV Altensittenbach eine bittere Niederlage gegen den SC Windischeschenbach hinnehmen müssen. Obwohl die Gäste stark ersatzgeschwächt antraten, verloren die Gastgeber mit 3,5 zu 4,5.

Am Anfang entwickelte sich der Wettkampf noch zufriedenstellend. Nach einer Stunde remisierte Werner Schwarm am achten Brett in der französischen Abtauschvariante mit Weiß problemlos und die Stellungen seiner Mannschaftskollegen entwickelten sich vielversprechend. Kurze Zeit später willigte Günther Auer, Brett 7, dann aber in spielbarer Stellung mit Mehrqualität in ein Unentschieden ein.

Manfred Wallinger brachte Altensittenbach nach knapp drei Stunden in Führung. Am fünften Brett gewann er eine Figur und verwertete den Vorteil ohne Probleme. Windischeschenbach glich jedoch am zweiten Brett aus. Dort verlor Gerd Röder im frühen Mittelspiel zwei Bauern. Er konnte die Niederlage anschließend nur noch hinauszögern, indem er bis zum Matt weiterspielte.

Nach vier Stunden Spielzeit und 73 Zügen stellte Hans Albrecht, Brett 6, seine Gewinnversuche ein und akzeptierte die Punkteteilung. Fast ebenso viele Züge dauerten die restlichen Partien, benötigten dafür aber eine Stunde länger. Christian Endres zeigte an Brett 3, dass nicht alle Turmendspiele remis sind. Auch Tobias Ammon am Spitzenbrett schaffte es, allerdings mit verkehrtem Vorzeichen. Endres gewann die Partie mit Mehrbauern, Ammon verlor sie mit Minusbauern.

Der Ausgang des Wettkampfes hing damit von Frank Röder, Brett 4, ab. Im Mittelspiel hatte er noch leichten Vorteil, der aber im Endspiel verpuffte. Röder versuchte trotzdem die Partie zu gewinnen und wich einer Zugwiederholung aus. Kurze Zeit später stellte er jedoch einzügig seinen Läufer ein, ein Versehen, das auf diesem Spielniveau sehr selten vorkommt. Damit war die Partie zugunsten von Windischeschenbach entschieden.

N-Land Tobias Ammon
Tobias Ammon