A-Klasse 5

SC Happurg in Torlaune

Lange Zeit bissen sich die Happurger Stürmer wie Tim Kaller (rote Spielkleidung) an der vielbeinigen Abwehr des sehr defensiv eingestellten FC Röthenbach II die Zähne aus. | Foto: J. Ruppert2019/04/A5.jpg

PEGNITZGRUND – Der SC Happurg tat sich trotz klarer Feldüberlegenheit lange schwer, sicherte sich aber im Endspurt ein verdientes 5:1 gegen den FC Röthenbach II. Durch den Dreier holte sich der Sportclub den dritten Rang in der Fußball-A-Klasse 5 zurück.

Schützenhilfe leistete der FC Ottensoos II mit einem 1:0 über die Rückersdorfer Zweite. Da Hüttenbach seine Partie auf Donnerstag verlegt hat, eroberte der Türkische FK Röthenbach durch ein 2:1 gegen den TSV Behringersdorf den Platz an der Sonne. Alfeld/Förrenbach bezwang den TSV Röthenbach 3:2, bleibt aber in der Tabelle auf Position neun. Die Altensittenbacher bezogen beim 0:4 gegen den SV Osternohe ihre zwölfte Saisonpleite. Weißenbrunn II und Neunkirchen teilten sich die Punkte.

A’sittenbach – Osternohe 0:4

Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend und gingen bereits in der 9. Minute durch Matthias Ennen in Führung. Gut zehn Minuten später erhöhte derselbe Spieler auf 2:0. Die Vorentscheidung zum 3:0 gelang Robin Friedrich bereits nach einer halben Stunde. Die Überlegenheit der Gäste hielt auch in der zweiten Hälfte an und folgerichtig erzielte Matthias Mayer in der 65. Minute den Treffer zum 0:4-Endstand.

Tore: 0:1 Ennen (9.), 0:2 Ennen (22.), 0:3 Friedrich (33.), 0:4 Mayer (65.); SR: Hofmann (SV Neuhaus-Rothenbruck).

SC Happurg – FC Rö’bach II 5:1

In einem total überlegenen Match des SC Happurg ist eine spielerisch gute Mannschaftsleistung mit Chancen im Minutentakt – besonders in Halbzeit zwei – hervorzuheben. Dabei lagen die Gastgeber zunächst in Rückstand. Aber Tim Kaller, Leon Ilg und Rene Hellwig erzielten die Tore für die Heimelf. Das nächste Spiel sollte wieder mehr als Gradmesser für die Hellwig-Elf dienen.

Tore: 0:1 Knisch (20./ET), 1:1 Ilg (25.), 2:1 Ilg (65.), 3:1 T. Kaller (80.), 4:1 T. Kaller (85.), 5:1 Hellwig (88.); SR: Pickel (ASV Schwend).

Alf./F’ö’bach – TSV Rö’bach 3:2

Mit einer bis zum Anschlusstreffer ansprechenden Leistung sorgte die Heimelf mit einer vermeintlich sicheren 3:0-Führung zunächst für klare Verhältnisse. Kowalski legte den Ball an Torwart Föttinger zum Führungstreffer vorbei ins Tor. Passgeber Jorde sorgte wenig später und nach der Halbzeit für den Ausbau der Führung. Danach ließen die Mannen der SG etwas nach und die nun offensiv gefährlicher werdenden Gäste kamen nach einem unglücklichen Abwehrversuch durch ein Eigentor von Kellermann zum 3:1. Mit dem Anschlusstreffer durch Bilgin mit einem Kopfball wurde es für die Heimelf brenzlig. Die SG brachte jedoch die restlichen Minuten schadlos über die Bühne.

Tore: 1:0 Kowalski (15.), 2:0 Jorde (24.), 3:0 Jorde (54.), 3:1 Kellermann (59./ET), 3:2 Bilgin (84.); SR: Czerney (FSV Schönberg).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung