A-Klasse 5

Pleiten für heimische Teams

Eine muntere Partie mit insgesamt zehn Toren lieferten sich der TSV Behringersdorf in Weiß und die SG Henfenfeld II/Engelthal. Hier erwehrt sich Maximilian Schubert, Schütze zum zwischenzeitlichen 5:3, der „Zuneigung“ des Henfenfelders Hannes Leikauf. | Foto: Sabine Vogt2019/05/TSV.jpg

PEGNITZGRUND – Die heimischen Teams in der A-Klasse 5 haben einen schwarzen Sonntag mit null Punkten erlebt.

Der bisherige Rangdritte SC Happurg verlor mit 0:1 bei der SpVgg Neunkirchen/ Speikern und musste Rückersdorf II (2:1 gegen Schlusslicht TSV Lauf) und Behringersdorf (7:3 gegen die SG Henfenfeld II/Engelthal) vorbeiziehen lassen. Für den SV Altensittenbach gab es beim 0:3 bei Hüttenbach II ebenfalls nichts zu erben – nach der fünften Niederlage in Folge wird es für den SVA damit immer ungemütlicher. Zumal der FC Röthenbach II durch ein 3:0 gegen Ottensoos II bis auf zwei Punkte aufgeschlossen hat. Spitzenreiter Türkspor Röthenbach (52 Punkte) vereidigte mit einem 2:0 in Osternohe die Führung vor Hüttenbach II (50).

Behringersd. – Henf. II/Engelt. 7:3

In einem torreichen Spiel setzte sich der Gastgeber deutlich durch. Zwar ging die SG durch Kevin Kurtz in Führung, diese wurde aber nur zehn Minuten später durch Julius Koenen egalisiert. Danach drängten die Hausherren auf die Führung, und ihnen gelang kurz vor der Pause ein Doppelschlag durch Jonnhy Crespo und Sebastian Boos. Direkt nach der Halbzeit schlugen die Behringersdorfer erneut zu, Sebastian Neuert gelang sein 13. Saisontreffer. Die Gäste versuchten in dem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel auch weiter nach vorne zu spielen und kamen durch Tobias Dreston und Kurtz wieder auf 3:4 heran. Das Spiel blieb weiter sehr offen, und beide Teams erarbeiteten sich mehrere Gelegenheiten zu weiteren Toren. Die aber gelangen nur noch dem TSV durch Maximilian Schubert, Crespo und Boos zum am Ende ein wenig zu hoch ausgefallenen Sieg.
Tore: 0:1 Kurtz (14.), 1:1 Koenen (24.), 2:1 Crespo (43.), 3:1 Boos (44.), 4:1 Neuert (47.), 4:2 Dreston (66.), 4:3 Kurtz (71.), 5:3 Schubert (85.), 6:3 Crespo (87.), 7:3 Boos (90.); SR: Pohl (SV 08 Auerbach).

Neunkirchen – SC Happurg 1:0

Neunkirchen startete überlegen und hatte gleich zu Beginn gute Möglichkeiten zur Führung. Diese gelang dann nach 25 Minuten, nachdem Happurgs Torhüter Christian Ascher einen Schuss von Luca Spiridigliozzi nicht festhalten konnte und Fabian Döhler per Abstauber traf. Die Gastgeber hatten weitere Möglichkeiten ihre Führung auszubauen, fanden aber ein ums andere Mal ihren Meister in Ascher. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, wobei beide Mannschaften mit hohem Aufwand agierten. Je länger das Spiel ging, desto besser wurden die Gäste. Allerdings scheiterten die Happurger Stürmer gleich viermal alleine vor Neunkirchens Schlussmann Lukas Güntner, der den knappen Sieg festhielt.
Tor: 1:0 Döhler (25.); SR: Walter Harrer (TSG 08 Roth).

Hüttenbach II – Altensittenbach 3:0

Der Gastgeber holte einen wichtigen Sieg im Aufstiegsrennen. Der Favorit hatte zu Beginn mehr Spielanteile und auch Möglichkeiten, doch Tim Bayer verfehlte das Gehäuse knapp. Nach einem Querpass von Stefan Ziegler war dann aber Timo Sischka erfolgreich. In Durchgang zwei gelang der SpVgg dann das zweite Tor, als Naphtali Heller das Spielgerät per Lupfer im Tor unterbrachte. Die Altensittenbacher hatten anschließend eine gute Phase, nutzten aber ihre Möglichkeiten nicht. Stattdessen war es wieder Heller, der den verdienten Endstand herstellte.
Tore: 1:0 Sischka (19.), 2:0, 3:0 Heller (58., 90.); SR: Hartmann (SG Am Lichtenstein).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung