Von Mai bis Oktober

Neun Mal Radwandern in der Region Oberpfalz-Mittelfranken

Die Bürgermeister der AOM-Mitgliedskommunen haben die neue Tourenkarte gemeinsam auf der Messe in Nürnberg präsentiert. | Foto: privat2022/03/RadwandernRegion.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Nach zweijähriger Pause präsentiert das Aktionsbündnis Oberpfalz-Mittelfranken erneut neun Rad- und Wandertouren aus der Region. Die einzelnen Fahrten werden von Ortskundigen geleitet.

Der Rad-Wanderkalender des Aktionsbündnisses Oberpfalz-Mittelfranken (AOM) erschien zuletzt im Jahr 2020, nun erscheint er wieder. Von Mai bis Oktober 2022 verraten Ortskundige besondere Geheimtipps und laden zu geführten Rad- und Wandertouren zwischen Schwabach und Deining ein.

Der Zusammenschluss der zehn Kommunen aus den Landkreisen Neumarkt, Nürnberger Land und Roth will mit den geführten Rad- und Wandertouren die Region touristisch in den Blickpunkt rücken. Nach der pandemiebedingten Zwangspause finden die Exkursionen wieder ihre Fortsetzung. Seit dem Start des Rad-Wanderkalenders im Jahr 2011 wurden viele Wege optimiert, touristische Attraktionen geschaffen und lebendige Ortsmittelpunkte gestaltet.

Geheimtipps von Ortskundigen

Das Konzept geht auf, denn Jahr für Jahr steigt die Zahl der Teilnehmer. Ein Geheimnis des Erfolgs ist die Begleitung der Touren durch Ortskundige, die Geheimtipps preisgeben. Auch die abschließende gemeinsame Einkehr ist ein Programmpunkt, der bei allen Beteiligten großen Anklang findet.

Zwischen Mai und Oktober 2022 sind neun interessante Rundtouren geplant. Diese entführen zu besonderen Natur-, Kunst- und Kulturschauplätzen zwischen Schwabach im Westen und Deining im Osten.

Reise ins Mittelalter

Der diesjährige Auftakt findet am 29. Mai mit einer „Mittelalter-Tour zur Burgruine Wolfstein“ bei Neumarkt statt. Bei einer Führung durch das Burggelände wird die Geschichte der Grafen Wolfstein lebendig. Am 3. Juli führen „Unbekannte Wege nach Schwabach“. Ab Burgthann geht es am Kanal entlang bis zur Goldschlägerstadt Schwabach. Der Ausklang der Exkursion findet bei der Burgthanner Kirchweih im Biergarten statt.

Wer am 17. Juli hoch hinaus will, der radelt von Berching hinauf auf die Jurahöhen. Die Tour steht aber ganz bodenständig unter dem Motto „Kunst und Kräuter“. Geplant sind Besuche in der Galerie Zink und im Kräutergarten der Familie Weidinger.

Grenzenlose Fernsicht

„Hochbarock und grenzenlose Fernsicht“ nennt sich der Radausflug zwischen Berngau und Freystadt, der ebenfalls am 17. Juli stattfindet. Höhepunkt ist ein Besuch der barocken Wallfahrtskirche Maria Hilf.

Am 4. September heißt es „Den Sulzbürg nicht aus dem Auge lassen“. Ab Freystadt wird der Berg den Radfahrern ein ständiger Begleiter sein.

Bei der Wandertour am 10. September 2022 „In und um Pyrbaum herum“ folgen die Teilnehmer verschlungenen Pfaden zum Stockweiher, einem Rückzugsgebiet für viele Vogelarten. „Auf geht’s zum Möninger Berg“ am 18. September. Die Wanderung führt steil hinauf zur Möninger Bergkirche.

Am 25. September steht die Radtour von Postbauer-Heng nach Möning auf dem Programm. Die Führung durch die fast 1000 Jahre alte Pfarrkirche St. Willibald steht im Zentrum der Exkursion.

Den Abschluss des Rad-Wanderkalenders bildet am 2. Oktober die Radtour von Sengenthal über Reichershofen-Greißelbach-Deining und durchs Lengenbachtal nach Winnberg, wo sie ihren Abschluss findet.

Info

Erhältlich ist der Rad-Wanderkalender ab sofort bei den Gemeindeverwaltungen, den Tourismusbüros der Landkreise und in der Touristinfo der Stadt Neumarkt sowie im Internet unter aom.bayern.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren