Neuer Wettstreit der Schützen

Mit der Winchester zum Rundenwettkampf

2014/02/78029_SchuetzenWinchester_New_1393405265.jpg

SCHÖNBERG — Da das Schießen mit dem Unterhebelrepetiergewehr-C Kaliber 22 (besser bekannt unter dem Begriff Winchester) auf Klappscheibenanlagen immer beliebter wird, wurde jetzt auch im Schützengau Pegnitzgrund ein Rundenwettkampf auf Gauebene eingeführt. Dabei werden vier Wettkämpfe ausgeschossen. Ausgetragen werden die Wettkämpfe abwechselnd bei der SSG Schönberg und beim SSV Dietershofen, da diese beiden Vereine über jeweils zwei Klappscheibenanlagen verfügen. Rundenwettkampfleiter ist Roland Dietrich (SSV Dietershofen); unterstützt wird er von Siegfried Richthammer (SSG Schönberg). Geschossen werden acht Serien zu je fünf Schuss in 20 Sekunden aus einer Entfernung von 25 Metern auf fünf Klappscheiben mit 85 mm Durchmesser (wie beim Biathlon). Als Treffer zählt, wenn eine Scheibe umklappt. Die jeweils drei besten Schützen eines Vereins bilden eine Mannschaft. Ins Finale kommen die acht besten Schützen. Bei einer Zeit von nur noch zehn Sekunden wird dann im K.o.-System der Sieger ermittelt. Sieger des 1. Wettkampftages in Schönberg wurde Roland Dietrich. Sportleiter Siegfried Richthammer freute sich über die gute Beteiligung von 20 Schützen aus den Vereinen SSG Schönberg, SSV Dietershofen und KpSG Pegnitz. Eine Teilnahme am Rundenwettkampf ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Der nächste Wettkampf findet am 10. Mai ab 15 Uhr beim SSV Dietershofen statt. Im Bild ein Teil der Teilnehmer; knieend 3. und 4. von links Roland Dietrich und Siegfried Richthammer.

Foto: Privat

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren