Altensittenbacher Schachspieler weiter auf Platz eins

Mehrbauern und ein Damenflügel

Der Sieg von Fabian Ammon entschied den Wettkampf für Altensittenbach. Foto: T. Ammon2014/12/5_2_2_2_20141217_SCHACH.jpg

ALTENSITTENBACH – Die zweite Schachmannschaft des SV Altensittenbach setzte ihre Siegesserie mit einem 4,5-3,5-Sieg gegen den SC Röthenbach fort. Nach dem dritten knappen Sieg in Folge überwintern die Altensittenbacher Minimalisten an der Tabellenspitze der Kreisliga.

Altensittenbach geriet zwar früh in Rückstand, als Dominik Ammon am dritten Brett sein Zentrum nicht zusammenhalten konnte, jedoch gelang es Julian Kraus seinem stärkeren Gegner ein Remis abzuknöpfen. Auch Gert Rösel konnte seine bedrängte Stellung verteidigen. An Brett sieben baute der SC Röthenbach seinen Vorsprung aus, weil Otto Böhms König einem Mattangriff nicht entkam.

Schwere Stunden

Doch an den anderen Brettern zeichneten sich Vorteile für Altensittenbach ab. Nach einem Unentschieden von Ottmar Wagner in einem Turmendspiel sorgte Mannschaftskapitän Werner Schwarm für den ersten Altensittenbacher Partiegewinn. In bedrängter Stellung leitete er durch Figurenabtäusche in ein vorteilhaftes Endspiel mit zwei Freibauern über, dessen Verwertung ihm keine Schwierigkeiten bereitete.

Auch Reinhard Preißer zeigte sehr gute Technik im Endspiel mit Mehrbauern und stellte den zwischenzeitlichen Ausgleich her. Somit wurde der Ausgang des Wettkampfes am Spitzenbrett entschieden.

Dort musste Fabian Ammon nach gegnerischem Qualitätsopfer, der zu starkem Angriff auf seinen König führte, schwere Stunden überstehen. Erst als er ausreichend Gegenspiel am Damenflügel kreierte, gelang es dem Altensittenbacher, den Angriff zurückzuschlagen und den vollen Punkt einzufahren.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren