Kreisklasse Ost, 15. Spieltag

Last-Minute-Remis

Patrick Mack stoppt einen Vorstoß des Altdorfers Tino Knobloch. | Foto: Dieter Vogt2019/11/Altdorf-Knobloch-Tino-1.jpg

FC Altdorf – FC Trautmannshofen 2:2 (1:1)
Der FCA hat den Sieg gegen Trautmannshofen verschenkt. Nach anfänglichem Abtasten führte in der 23. Minute eine nicht ganz astreine Situation zur Führung für die Gäste. Ein langer Ball in den Strafraum wurde vom Gästestürmer an- und mit der Hand mitgenommen. Das anschließende unnötige Foul führte zum Strafstoß, den Tobias Scherer sicher verwandelte. Die Heimelf kam in der Folge zu etlichen guten Chancen, die beste hatte Philipp Knogl in der 34. Minute, aber sein Abschluss nach Knobloch-Flanke landete am Pfosten. In der 41. Minute dann doch der hochverdiente Ausgleich: Tino Knobloch tankte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, seinen Querpass verwandelte Knogl eiskalt.

Altdorfer Sturmlauf

Die zweite Hälfte sah eine weiterhin überlegene Heimelf. Streckenweise war es ein Scheibenschießen auf das Gästetor. Florian Auers Tor wurde zurückgepfiffen, Tobias Auer zielte gleich zweimal knapp vorbei und nachdem sich Philipp Knogl einen langen Ball von Knobloch erkämpft hatte, nach innen zog und den Führungstreffer für Paschalis Papathanasiou auflegte, wurde dieser im letzten Moment von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer vollstreckte Knogl (76.) sicher zur 2:1 Führung.

Der überraschende Ausgleich fiel dann durch eine schlecht verteidigte Flanke von Tobias Scherer, die sich unhaltbar für Keeper Michael Wiesner ins lange Eck senkte. In der 90. Minute hatte der FCA sogar noch Glück, als Benedikt Mühlbauer einen Querpass aus elf Meter völlig freistehend über den Kasten jagte. Am Ende blieb es für die ambitionierten Altdorfer bei der unbefriedigenden Punktteilung.

INFO: Die Partie des TSV Winkelhaid gegen den SV Unterferrieden wurde abgesagt.

N-Land Der Bote
Der Bote