Landesliga-Relegation

Hersbruck verliert auch in Etzenricht

Mittelstürmer Ralf Maas (Mitte im schwarz-weißen Dress) vom FC Hersbruck schaffte auch im zweiten Relegationsmatch gegen den SV Etzenricht keinen Torerfolg. | Foto: J. Ruppert2018/05/IMG_4766.jpg

ETZENRICHT – Der FC Hersbruck hat das Unmögliche nicht geschafft. Wie berichtet, hat der Vizemeister der Bezirksliga am Donnerstag das Hinspiel der Landesliga-Relegation 1:5 verloren. Gegner SV Etzenricht gewann auch das Rückspiel (1:0) und erreichte dank der beiden Siege die entscheidende zweite Runde. Für den FC Hersbruck ist die Saison beendet.

SV Etzenricht – FC Hersbruck 1:0
Nach der saftigen 1:5-Niederlage im Hinspiel war FC-Coach Stefan Erhardt nicht nur aus Verletzungsgründen gezwungen, personelle Änderungen vorzunehmen. Der Gast musste mit einer deutlich offensiveren Ausrichtung ins Rennen gehen, um mit einem frühen Treffer seine nicht vorhandene Chance am Leben zu halten. Bei hochsommerlichen Bedingungen stellte dieses Vorhaben eine wahre Mammutaufgabe dar.

Hersbruck nahm das Heft des Handelns sofort in die Hand. Schon in der ersten Minute hätte es fast im Etzenrichter Kasten eingeschlagen. Nach einer schönen Freistoßvariante kam Schimpfhauser zum Schuss und verfehlte nur ganz knapp. Hersbruck hielt den Druck aufrecht und erneut war es der sehr agile Schimpfhauser, der Heisig zu einer Parade zwang.

Dann war es wiederum Klahn, der spiegelbildlich zum Hinspiel seine Farben in Vorlage brachte. Mit dem ersten Abschluss gegen die aufgerückte FC-Abwehr überlupfte er den herausgeeilten Bauernfeind. Auch in der Folge kam der Club zu guten Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen, hatte aber Pech im Abschluss. Logischerweise boten sich dem Landesligisten auch entsprechende Freiräume zum Kontern. Bis zum Pausenpfiff blieb es aber beim 1:0.

Im zweiten Durchgang versuchte der FC Hersbruck trotz der kräftezehrenden Bedingungen unentwegt weiter sein Glück. Der große Aufwand wurde aber nicht belohnt. Trotzdem konnte die Mannschaft erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Tor: 1:0 Klahn (16.); SR: Denzlein (FC Hochstadt).

SV Etzenricht: Heisig, Paulus, Weihermüller, Graßl, Koppmann (65. König), Herrmann (73. Göbl), Pötzl, Geber, Nürnberger, Klahn (60. Neumeier), Jurek.

FC Hersbruck: Bauernfeind, Günther, Julian Schneider (64. Hermann), Bongers, Maas (64. Herrmann), Bauerfeld, Kreuzer (60. Dill), Mertel, Ertel, Ascher, Schimpfhauser.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung