Jugendhandball: HC spielt unentschieden

Harter Kampf gegen Schlusslicht

Mit neun Treffern einmal mehr erfolgreichster Werfer der Hersbrucker B-Jugend: Felix Fritsch. | Foto: I. Kardogan2019/03/D4L1645-1.jpeg

HERSBRCK – Ein rassiges und bis zum Schluss spannendes Duell haben sich die B-Jugendhandballer des HC Hersbruck und der SpVgg Diepersdorf geliefert.

Die Heimmannschaft lief mit Ausnahme des verletzten Spielmachers Sebastian Röhrl in Bestbesetzung auf. Als Verstärkung stand erstmals Paul Mai mit auf dem Parkett, der in Lauf Bayernliga spielt und beim HC ein Zweitspielrecht besitzt. Das 0:1 der Gäste konterten Erik Scheidl und der wiedergenesene Felix Fritsch mit ihren Treffern zum 3:1. Johannes Vogel ließ von rechts außen noch das 4:2 folgen – dann schlichen sich im Angriff wie in der Abwehr Unkonzentriertheiten ins HC-Spiel ein und Hersbruck geriet mit 4:6 in Rückstand.

Auszeit zahlt sich aus

Nach dem Anschlusstreffer des eingewechselten Mai zog Diepersdorf sogar auf 5:8 davon und die Hersbrucker Trainer Tobias Raum und Wolfgang Röhrl nahmen eine Auszeit, um ihre Mannschaft aufzurütteln. Mit Erfolg: Der Torwartwechsel von Noah Beyer, der eine mehr als durchwachsene Partie zeigte, zum gut aufgelegten Jakob Weider gab der Abwehr Sicherheit. Einige Ballgewinne waren ebenso die Folge wie ein konsequenteres Angriffsspiel vor allem über Fritsch, der immer wieder beherzt aus dem Rückraum abzog, Mai und Kreisläufer Sascha Wall. So arbeitete sich der HC-Nachwuchs bis zur Pause wieder auf 11:12 heran.

Nach Wiederanpfiff gelang Vogel im ersten Angriff gleich der Ausgleich und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Diepersdorf immer wieder mit einem Tor in Führung ging. Doch der Ausgleich folgte jeweils prompt – durch Fritsch, Vogel und Scheidl, der in der zweiten Hälfte wesentlich besser ins Spiel fand und insgesamt fünf Treffer erzielte.

Ein Hin und Her

Die Gäste setzten sich dann zwar zum 15:17 ein wenig ab, doch Erik Odörfer, Fritsch, Scheidl und Luca Blohmann von links außen glichen wieder aus, ehe Mai nach 39 Minuten die erste Führung für Hersbruck beim 20:19 gelang. Und die Begegnung wogte weiter hin und her. Blohmann erzielte nach zwischenzeitlichem 2-Tore-Rückstand mit seinem zweiten Treffer die 24:23-Führung, 45 Sekunden vor Schluss lag der HC dann wieder mit einem Tor zurück.

Scheidl gelang schließlich 27 Sekunden vor dem Abpfiff mit einer guten Aktion von halb links das 27:27, der letzte Angriff der Gäste blieb erfolglos. So endete die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Für die abschließende Partie in Feucht bedarf es eine deutlichen Leistungssteigerung sowohl in Abwehr als auch Angriff, um mit einem positiven Ergebnis die Saison zu beenden.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung