Kreisliga Nürnberg

Erster Punkt im Karpfenteich

Maxi Zehs Tor zum 2:1 hätte den Fischbachern fast den ersten Saisonsieg beschert. | Foto: Janousch2018/08/tsvfischbachpostsv.jpg

FISCHBACH – Zweites Spiel, erster Punkt. Nach der Auftaktpleite in Raitersaich sind die Karpfen beim ersten Heimspiel gegen den Post SV Nürnberg nur knapp am ersten Dreier vorbeigeschrammt.

Kreisliga 2 Nürnberg/Frankenhöhe: TSV Fischbach – Post SV Nürnberg 2:2 (2:1) – Mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennten sich die Teams aus Fischbach und Post SV. Bereits nach 12. Minuten gingen die Gäste nach einem individuellen Fehler der Fischbacher Verteidigung durch Stefan Kühnlein in Führung. Doch in der 39. Minute brachte Christos Boufidis mit einem schönen Kopfballtreffer nach Flanke von Alex Kolb von der rechten Außenbahn seine Farben wieder ins Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den „Karpfen“ die Führung durch Spielertrainer Stefan Lechner, der eine Freistoßhereingabe von Maxi Zeh per Kopf vollstreckte.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste den Druck auf den Ausgleich, doch Fischbach hatte in der 60. Minute die Chance, auf 3:1 davon zu ziehen, jedoch hatte Philip Reif Pech, als sein Schuss nur ans Lattenkreuz ging. In der 69. Minute kassierte der TSV dann den 2:2-Ausgleich durch Stefan Kühnlein, der per Kopf erfolgreich war. Zuvor konnte die Heimelf den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone klären, nach einem Flankenball stieg Kühnlein am höchsten und nickte ein. In den letzten 20 Minuten war es eine offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams, die beide unbedingt die drei Punkte wollten, doch fehlte es an der letzten Konsequenz, sodass beim Remis blieb.

N-Land Der Bote
Der Bote