Eckenhaider Mädchen glänzen beim Bayernpokal

Bronze für Turn-Team

Freuen sich über Platz drei im Bayernpokal: Die Eckenhaider Turnerinnen (v. li.) Ruth Geer, Sandra Müller, Antonia Regnat, Anna Singer und Isabella Keilholz mit ihren beiden Trainerinnen Melanie (ganz links) und Heidi Spiller (rechts).2013/11/73655_TurnerinnenSCE_New_1385456465.jpg

BAD TÖLZ — Die Turnerinnen des SC Eckenhaid sind die drittbeste Turnmannschaft in Bayern: Ruth Geer, Sandra Müller, Antonia Regnat, Anna Singer und Isabella Keilholz holten beim Bayernpokal den dritten Platz.

Beim Finale des Bayernpokals „Gerätturnen im Verein“ des Bayerischen Turnverbandes in Bad Tölz durften am vergangenen Samstag die jeweils zwölf besten Mannschaften des Landes antreten. Die Teams, die sich zunächst im Regional- und danach im Bezirksentscheid durch Erst- bzw. Zweitplatzierungen für das Landesfinale qualifiziert hatten, maßen sich in drei verschiedenen Altersklassen.

Auch zwei Mannschaften des SC Eckenhaid hatten sich in den vorangegangen Wettkämpfen der letzten Wochen die Fahrkarte für den Landesentscheid erkämpft und traten nun in der Altersklasse 1996-1999 sowie 2000/2001 gegen elf weitere Finalisten an.

Den Mädchen des Jahrgangs 1996-1999 gelang mit einer Gesamtwertung von 264,71 Punkten der wohlverdiente Sprung auf das Treppchen: Ruth Geer, Sandra Müller, Antonia Regnat, Isabella Keilholz und Anna Singer turnten einen souveränen Wettkampf und dürfen sich über einen sensationellen dritten Platz freuen. Damit standen zum ersten Mal in der Geschichte der SCE-Turnabteilung die Mädchen als dritter Landessieger auf dem Podest und mussten sich mit nur geringem Abstand dem Sieger TS Jahn München (+3,3 Punkte) und dem TV Ketschendorf (+2,9 Punkte) geschlagen geben.

Herausragend war dabei die Leistung der Eckenhaider Mädchen am Stufenbarren, an dem sie das beste Ergebnis des gesamten Wettkampfes erturnten. Nicht weniger Beachtung findet zudem die Leistung Ruth Geers, die sich über einen dritten Platz in der Einzelwertung freuen darf.

Auch die jüngeren Mädchen des Jahrgangs 2000/200, haben sich ehrgeizig durch den Wettkampf geturnt und landeten im vorderen Mittelfeld auf einem guten fünften Platz. Es turnten Luisa Windisch, Nena Bracher, Verena Gröll, Indira Kugler und Isabel Schütz. Luisa Windisch gelang mit ihrer Leistung außerdem ein vierter Platz in der Einzelgesamtwertung.

Insgesamt war der Auftritt im Bayernpokalfinale ein großer Erfolg für die Eckenhaider Turnmädchen, den sie sich durch ihren Kampf- und Teamgeist sowie jahrelanges diszipliniertes Training verdient haben. Dieses wiederum wäre nicht denkbar ohne den engagierten Einsatz der Trainerinnen Heidi und Melanie Spiller. Beim SCE bereitet man sich jetzt schon auf die nächste Wettkampfsaison vor, die nach der Winterpause im Frühjahr 2014 beginnt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren